Fussball

Zukunft von Gartenmann weiter ungewiss

Zukunft von Gartenmann weiter ungewiss

Zukunft von Gartenmann weiter ungewiss

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Stefan Gartenmann steht noch bis Mitte 2022 bei SønderjyskE unter Vertrag. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein neues Auslands-Abenteuer ist weiter der große Wunsch des SønderjyskE-Abwehrchefs, ist aber nicht wie erhofft in den ersten Wochen nach dem Saisonende verwirklicht worden. Der 24-Jährige steht noch bis zum nächsten Sommer bei SønderjyskE unter Vertrag. Eine Vertragsverlängerung scheint aber vom Tisch.

Stefan Gartenmann hat erst einmal den Trainingsauftakt bei SønderjyskE am 21. Juni im Kalender vorgemerkt. Der Abwehrchef hat zwar immer noch die Hoffnung, dass er zur kommenden Saison ins Ausland wechseln kann, doch die von ihm erhoffte Klarheit in den ersten Wochen nach dem Saisonende ist ausgeblieben.

„Es ist leider nicht viel passiert, und ich denke, dass schon viel Überredungskunst erforderlich ist, dass ich jetzt noch gehen darf“, sagt Stefan Gartenmann zum „Nordschleswiger“: „Ich würde schon gerne in der kommenden Saison im Ausland spielen und werde es weiter versuchen. Im Moment ist vieles bei SønderjyskE ungewiss, und ich weiß auch nicht, wie die Situation in einigen Wochen aussieht. Ich habe noch ein Jahr Vertrag, aber ich hoffe doch, dass SønderjyskE mir diese Möglichkeit gönnt, ins Ausland zu wechseln. Es hat in der Vergangenheit einige gute Beispiele gegeben, wie SønderjyskE-Spieler verkauft worden sind und sich anderswo gut entwickelt haben: Alexander Bah in Tschechien, Philip Zinckernagel in England oder auch ein Mikael Uhre in Brøndby.“

Italienische Medien hatten im Mai berichtet, dass „Schwester-Klub“ Spezia Calcio ein Auge auf den Abwehrchef von SønderjyskE geworfen hat. Da war auch was dran, aber der Sprung von der Superliga in die Serie A ist schon mächtig groß. Eine Zwischenstation ist ein Thema gewesen, eine Ausleihe von Spezia Calcio an SønderjyskE oder an eine andere Adresse. Noch ist keine Entscheidung gefallen, nur eines scheint vom Tisch zu sein: SønderjyskE-Direktor hatte im Mai die Hoffnung geäußert, den Mitte 2022 auslaufenden Vertrag mit Stefan Gartenmann zu verlängern.

„Das kann ich mir nur schwer vorstellen, dass ich den Vertrag bei SønderjyskE verlängern werde“, so der 24-Jährige, der einräumt, eine gewisse Frustration verspürt zu haben, wie die Dinge in den vergangenen Wochen und Monaten bei SønderjyskE auf Führungsebene gelaufen sind: „Ja, das war schon ein wenig frustrierend, aber uns ist vom Klub versichert worden, dass hinter den Kulissen weiterhin beinhart gearbeitet worden ist. Wir hätten uns ohne Zweifel gerne gewünscht, dass mehr Klarheit herrscht.“

Stefan Gartenmann war 2013 im Alter von 16 Jahren von Roskilde zum SC Heerenveen in die Niederlande gewechselt und im Sommer 2017 nach Dänemark zurückgekehrt.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Deutsches Menü: Mehr als Schnitzel“

Leserbrief

Nils Sjøberg
„Til kamp for dobbeltspor og miljø“