Fussball

Nicklas Bendtner wird angeklagt

Ritzau/svs
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Ein sehr nachdenklicher Nicklas Bendtner. Foto: dpa

Das Stadtgericht von Kopenhagen hat eine Anklageschrift gegen den dänischen Fußballprofi wegen Gewalt vorbereitet. Auch der Taxi-Chauffeur sieht sich einer Anklage gegenüber.

Nun ist es amtlich und Nicklas Bendtner muss sich einer Anklage wegen Gewalt verteidigen. Weder Bendtner, sein jetziger Verein Rosenborg, noch seine Freundin Philine Roepstorff möchten sich zur aktuell laufenden Sache äußern.

Die Anklage beruht auf Geschehnissen, die in einer Nacht im September passierten. Der 30-jährige Bendtner und seine Freundin nahmen ein Taxi in Kopenhagen. Hier kam es zum Streit mit dem Taxi-Chauffeur und es endete in einer Schlägerei, wo dem Chauffeur der Kiefer zweimal gebrochen wurde.

Philine Roepstorff schrieb einige Tage nach der Episode einen Text auf Instagram. Hier versuchte sie zu erklären, dass ihr Freund zwar den Taxi-Chauffeur schlug. Dies geschah aber nur aus reiner Selbst-Verteidigung.

Der Arbeitgeber des Fahrers, DanTaxi, wollte sich zur Sache nicht äußern. Kommunikationschef Rasmus Krochin, teilte jedoch mit, dass es Videomaterial zu dem Vorfall gibt und, dass dieses Material an die Polizei weitergeleitet wurde.

Die Anwältin des Fahrers äußerte sich wie folgt: „Ich kann sagen, dass eine Anklageschrift gegen beide Parteien vorbereitet wurde. Mein Klient wurde angeklagt, einen unbekannten Gegenstand in Richtung Herrn Bendtner und seiner Freundin geworfen zu haben. Dieser traf die beiden jedoch nicht. Er erklärt sich daher für unschuldig“.

Mehr lesen