Fussball

SønderjyskE fragte bei Nicklas Bendtner an

SønderjyskE fragte bei Nicklas Bendtner an

SønderjyskE fragte bei Nicklas Bendtner an

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Nicklas Bendtner hat beim FC København das Training aufgenommen. Foto: Niels Christian Vilmann/Ritzau Scanpix

Sportchef Hans Jørgen Haysen versucht schon seit geraumer Zeit, Spieler von einem Regal höher einzukaufen.

Die Nachricht schlug eine Viertelstunde vor Ende des Sommertransferfensters wie eine Bombe ein. Der FC København hatte Nicklas Bendtner von Rosenborg Trondheim verpflichtet, aber auch andere dänische Vereine hatten sich um den 81-fachen dänischen Fußball-Nationalspieler bemüht. Auch SønderjyskE fragte bei den Beratern des 31-Jährigen an.

„Wenn ein dänischer Spieler dieses Kalibers auf dem Markt ist, wäre es dumm, dort nicht anzufragen. Wir haben es versucht, aber mehr ist daraus nicht entstanden“, sagt SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen zum „Nordschleswiger“.

Ein Wechsel zu SønderjyskE scheint zu keinem Zeitpunkt ein Thema gewesen zu sein, und Nicklas Bendtner ist nur einer von vielen Spielern, die im Laufe eines Transferfensters gehandelt werden.

„Ich könnte die Namen von 50 Spielern nennen, bei denen wir im Laufe eines Transferfensters angefragt haben. Da ist nichts Besonderes dabei, dass man sich umhört“, so der SønderjyskE-Sportchef.

Mit den Verpflichtungen von Rilwan Hassan, Mads Albæk und Patrick Banggaard hat man in diesem Transferfenster Spieler von einem Regal höher als sonst eingekauft, aber laut Haysen versucht man schon seit einigen Jahren, in höhere Sphären vorzustoßen.

„Das ist nur eine gesunde Entwicklung für unseren Klub“, sagt Haysen.

Der Einsatz von Mads Albæk gegen Horsens ist fraglich. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Nach der Länderspiel-Pause und seinem unfreiwilligen Fehlen beim Pokal-Erfolg gegen Boldklubben Viktoria ist Kees Luijckx wieder auf dem Trainingsplatz. Beim Mannschaftstraining fehlt dagegen Mads Albæk, der gegen Boldklubben Viktoria mit Adduktorenbeschwerden vom Platz musste.

„Bei Mads Albæk wird es ein Kampf gegen die Uhr. Wir hoffen, dass er fit wird, aber es könnte auch in die andere Richtung gehen“, befürchtet der Sportchef einen Ausfall des Mittelfeldspielers beim Heimspiel am Freitag gegen AC Horsens.

Für Victor Mpindi wäre das die Chance, wieder in die Startelf zu rücken, doch der Kameruner wird nach einem doppelten Länderspiel-Einsatz für die U23-Auswahl seines Landes erst heute wieder in Hadersleben erwartet. Mpindi wurde im Qualifikations-Hinspiel des Africa Cup of Nations der U23 gegen Tunesien(1:0) zum besten Spieler der Partie gewählt.

Auch Isak Oli Olafsson war zweimal für die U21-Auswahl Islands im Einsatz.

Mehr lesen