Fussballl

Nicklas Bendtner trägt jetzt seine Fußfessel

Ritzau/svs
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Nicklas Bendtner wird sich jetzt 50 Tage in Dänemark aufhalten müssen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Nicklas Bendtner trägt seit dem heutigen Donnerstag und die darauffolgenden 50 Tage die vom Kopenhagener Gericht angeordnete Fußfessel. Die Strafe wegen Gewalt an einem Taxi-Fahrer muss der Fußball-Spieler in Kopenhagen verbüßen.

Damit wird Nicklas Bendtner auch nicht an den ersten Trainingseinheiten seines Vereins Rosenborg teilnehmen können. Dennoch wird er trainieren, so Tove Moe Dyrhaug, Direktorin von Rosenborg.
„Es wurde ein konkretes Trainingsprogramm für die 50 Tage ausgearbeitet. Er wird allein trainieren, aber unser sportliches Team wird ihm dabei folgen. Er wird die Möglichkeit haben, jeden Tag zu trainieren.“


Nicklas Bendtners Strafe endet am 22. Februar, und er hat dann noch Zeit, um fit für die ersten Punktspiele in Norwegens bester Liga zu werden.


Das erste Spiel von Rosenborg findet am 31. März in Bodø/Glimt statt.

Mehr lesen

Kulturkommentar

„Vom Jungen mit der Gitarre zum Rockstar“

Uffe Iwersen