Handball

Lasse Hamann-Boeriths wechselt von TM Tønder zu SønderjyskE

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Lasse Hamann-Boeriths gehört in der laufenden Saison zu den absoluten Leistungsträgern bei TM Tønder. Foto: Karin Riggelsen

Der 21-jährige Spielmacher kommt von Liga-Absteiger TM Tønder und hat bei den Hellblauen einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Handballligist SønderjyskE hat einen zweiten neuen Spielmacher für die kommende Saison verpflichtet. Nach dem Schweden Oskar Sunnefeldt von IK Sävehof kommt mit Lasse Hamann-Boeriths vom Lokalrivalen TM Tønder das nächste vielversprechende Talent nach Sonderburg. Der 21-Jährige hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Die Verpflichtung von Hamann-Boeriths bedeutet somit auch ein Abschied zum Saisonende von Chris Holm Jørgensen, der mit KIF Kolding in Verbindung gebracht wird.

„Lasse ist ein Spieler, den ich über mehrere Spielzeiten verfolgt habe. Er ist als Spieler wirklich gereift. Lasse ist super seriös und will für den Handball durchs Feuer gehen. Deswegen passt er gut in unser Milieu. Ich freue mich darauf, Lasse sportlich weiter voranzubringen“, sagt SønderjyskE-Trainer Kasper Christensen.

Der 21-Jährige hat sein Talent von seinen Eltern geerbt, von Olympiasiegerin Conny Hamann-Boeriths und vom ehemaligen Nationalmannschafts-Kapitän und Bundesliga-Profi René Hamann-Boeriths.

„Für mich ist SønderjyskE die ganz richtige Wahl in meiner Entwicklung“, sagt Lasse Hamann-Boeriths: „Ich freue mich darauf, zu einem richtig guten Klub zu gehören, mit einer guten Mannschaft, einem guten Trainingsmilieu und einem tüchtigen Trainerteam.“

Mehr lesen