Fußball

Europeada: Das sind die Termine für Team Nordschleswig

Europeada: Das sind die Termine für Team Nordschleswig

Europeada: Das sind die Termine für Team Nordschleswig

Nordschleswig/Südschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Nach der Auslosung der Gruppen steht nun auch der Spielplan der Europeada – der Fußball-EM für Minderheiten. Foto: FUEN/Martin Ziemer

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Fußball-Sommer: Wo und wann tragen die Männer und Frauen der deutschen Minderheit ihre Spiele aus? Hier geht es zum Spielplan der Minderheiten-EM.

In gut vier Monaten wird im deutsch-dänischen Grenzland die Fußball-Europameisterschaft für Minderheiten ausgetragen. Nachdem die Gruppen-Auslosung zur Europeada bereits im Dezember stattgefunden hat, sind nun die Termine für die einzelnen Spiele angesetzt worden. Damit steht auch fest, wann und wo die Partien der Mannschaften aus Nordschleswig stattfinden werden.

Die Europeada wird ab 30. Juni sowohl in Nord- als auch in Südschleswig ausgetragen. Da die deutsche Minderheit die Meisterschaft mitveranstaltet, finden die Gruppenspiele ihrer Teams in nordschleswigschen Fußball-Stadien statt.

„Wir haben dafür Sorge getragen, dass die heimischen Minderheiten, aber auch die anderen Minderheiten, die sowohl mit einem Frauen- als auch Herrenteam antreten, nicht gleichzeitig spielen“, sagt der Projektleiter der Europeada, Ruwen Möller. Mit einer Ausnahme sei dies gelungen.

Es nehmen 2024 rekordviele Mannschaften an der Europeada teil: 27 Männer- und 9 Frauen-Teams. Mit 14 Spielorten – davon vier in Nordschleswig – sei der Spielplan daher ein großes Puzzle gewesen, so Möller.

Zwei Gruppenspiele der Frauen

Die Frauen vom „Team Nordschleswig - Æ Mannschaft“ – so die Bezeichnung der Mannschaften der deutschen Minderheit – tragen ihr erstes Spiel am Sonntag, 30. Juni, um 11 Uhr in Tondern (Tønder) gegen Südtirol aus.

Das zweite Gruppenspiel findet am Dienstag, 2. Juli, um 15 Uhr in Sonderburg (Sønderborg) statt – Gegner ist dort der Deutsche Freundschaftskreis (DFK)  Oberschlesien.

Die Halbfinal- und Platzierungsspiele finden am 4. Juli in Flensburg (Flensborg), Apenrade (Aabenraa) und Risum-Lindholm statt.

Europeada: Spielplan der Frauen Foto: Europeada

Männer treffen auf den Titelfavoriten

Die Männer des „Team Nordschleswig - Æ Mannschaft“ haben drei Gruppenspiele. Am Sonntag, 30. Juni, um 14 Uhr spielen die Nordschleswiger in Sonderburg gegen Ils Rumantsch (die Rätoromanen aus der Schweiz).

Montag, 1. Juli, kommt es um 15 Uhr in Tondern zum Aufeinandertreffen mit dem Titelverteidiger aus Südtirol, und schließlich spielt Æ Mannschaft am Dienstag, 2. Juli, um 17.30 Uhr gegen die Krim (Ukraine).

Europeada: Der Spielplan der Männer Foto: Europeada

Europeada und EM zeitgleich

Zeitgleich mit der Europeada findet in Deutschland auch die „richtige“ Fußball-EM statt. Geplant war von den Veranstaltern, dass die Begegnungen der Europeada alle vor- und nachmittags angepfiffen werden, damit sie nicht mit den EM-Spielen kollidieren.

Nun wird aber teilweise doch abends im deutsch-dänischen Grenzland gespielt.

„Wir haben uns gemeinsam mit der FUEN dazu entschieden, dass wir uns auf unser Turnier konzentrieren. Es kommt den Spielorten, den Helferinnen und Helfern und hoffentlich auch den Zuschauerinnen und Zuschauern entgegen, dass wir teilweise spätere Anstoßzeiten gewählt haben“, begründet Möller die Entscheidung.

Das Puzzle für den Spielplan ist laut Projektleiter Ruwen Möller von der Europeada aufgegangen. Foto: FUEN/Martin Ziemer

Überschneidungen sind möglich

Ab 29. Juni beginnt bei der Fußball-Europameisterschaft die Knock-Out-Phase mit den Achtelfinalspielen. Sollten Dänemark und Deutschland sich aus der Gruppenphase heraus qualifizieren, könnte es also zu Überschneidungen mit den Gruppenspielen der Europeada kommen.

Während die Europeada am 7. Juli die Finalspiele austrägt, hat die Euro 24 allerdings spielfrei: Das EM-Finale findet eine Woche später am 14. Juli statt – da haben die Minderheiten-Fußballer und -Fußballerinnen bereits das deutsch-dänische Grenzland verlassen.

 

Fakten zur Europeada 2024

Die Europeada 2024 wird von den vier Minderheiten im deutsch-dänischen Grenzland veranstaltet: der deutschen Minderheit in Nordschleswig, der dänischen Minderheit in Südschleswig, den Friesen sowie den Sinti und Roma im Norden Deutschlands. Träger der Europeada ist die FUEN, die Organisation für autochtone Minderheiten in Europa

Das Motto „Between the Seas“ ist Programm: Gespielt wird an 14 Orten in Deutschland und Dänemark, zwischen Nord- und Ostsee.

Die Gruppenphase der Männer findet vom 30. Juni bis 2. Juli in sieben Gruppen statt. Die Frauen spielen in drei Gruppen gegeneinander. Die K.-o.-Runde sowie die Platzierungsspiele finden vom 4. bis 6. Juli 2024 statt.

Neben der feierlichen Eröffnungszeremonie und den Finalspielen wird ein weiteres Highlight der traditionelle Kulturtag in der Mitte des Turniers sein, an dem die teilnehmenden Minderheiten einander ihre Kultur, Sprache und Traditionen präsentieren. Zudem wird es ein Rahmenprogramm mit Konzerten, Podiumsdiskussionen und vielem mehr geben.

Mehr Infos zu dem Turnier gibt es auf der offiziellen Webseite der Meisterschaften: www.europeada.eu

Mehr lesen
Gabriel N. Toggenburg

Minderheiten in Europa

„Das Minority Safepack ist kein Stück Butter mit kurzem Verfallsdatum“

Triest/Trieste/Trst Während Frankreichs korsische Bevölkerung Autonomie erhält, kämpfen LGTBIQ-Gemeinschaften in Ungarn gegen diskriminierende Gesetze. Der EU-Jurist Gabriel Toggenburg erklärt im Gespräch mit Bojan Breziger von der slowenischen Tageszeitung „Primorski Dnevnik“ aus Triest (Italien), wie Initiativen wie „Minority Safepack“ und EU-Rechtsprechungen für ein gerechteres Europa sorgen könnten.