Fussball

Dänemark steht in der Weltrangliste vor Deutschland

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Zürich
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Dmitry Lovetsky/Ritzau Scanpix

Die dänische Fußball-Nationalmannschaft ist nach dem Achtelfinal-Einzug bei der Weltmeisterschaft in Russland in der FIFA-Weltrangliste vom zwölften auf den neunten Platz geklettert. Der entthronte Weltmeister Deutschland ist dagegen von der Spitze auf den 15. Rang abgerutscht.

Zum ersten Mal in diesem Jahrtausend steht die dänische Fußball-Nationalmannschaft in der FIFA-Weltrangliste vor der deutschen Auswahl. Nur einmal war dies bislang der Fall. Im September 1993, kurz nach der Einführung der FIFA-Weltrangliste stand der amtierende Europameister als Vierter vor dem amtierenden Weltmeister und Vize-Europameister.

Die Dänen sind mit dem Viertelfinal-Einzug bei der Weltmeisterschaft in Russland vom zwölften auf den neunten Platz geklettert. Vor der dänischen Auswahl stehen Frankreich, Belgien, Brasilien, Kroatien, Uruguay, England, Portugal und die Schweiz.

Die deutsche Nationalmannschaft ist als bisherigen Spitzenreiter auf Position 15 abgestürzt. Der viermalige WM-Champion war bei der Weltmeisterschaft in Russland sensationell in der Vorrunde gescheitert und fiel dadurch erstmals seit 2005 wieder aus den Top Ten.

Erstmals kam eine neue Berechnungsformel bei der Erstellung der Weltrangliste zum Tragen. Die angewandte Formel beruht auf der Addition/Subtraktion der in einem Spiel gewonnenen/verlorenen Punkte zum/vom bestehenden Punktetotal und nicht mehr wie beim früheren Modell auf Punkteschnitten für einzelne Spiele über einen bestimmten Zeitraum. Eine Folge der zahlreichen Änderungen ist, dass inaktive Teams ihr Punktetotal behalten, ohne dass ältere Spiele abgewertet werden. Ein Team verliert hingegen Punkte, wenn es gegen einen schlechter rangierten Gegner verliert oder unentschieden spielt, es sei denn, es handelt sich um ein Spiel der K.-o.-Phase bei einem großen Wettbewerb wie der WM.

Mehr lesen