Handball

Christian Jensen fällt bis Saisonende aus

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Lemvig
Zuletzt aktualisiert um:
SønderjyskE wird lange ohne Christian Jensen auskommen müssen. Foto: Karin Riggelsen

Handballligist SønderjyskE hat bereits vor dem Auswärtsspiel gegen Lemvig-Thyborøn eine Hiobsbotschaft erhalten. Rechtsaußen Christian Jensen muss wegen eines Kreuzbandanrisses operiert werden und wird mindestens neun Monate ausfallen.

„Christian Jensen ist in der laufenden Saison ein Leistungsträger gewesen. Wir ärgern uns sehr, dass wir ohne unseren starken Rechtsaußen auskommen müssen. Es wartet eine lange Pause auf ihn, und wir wünschen ihm gute Besserung“, sagt SønderjyskE-Trainer Kasper Christensen.

Christian Jensen hat in der laufenden Saison in 14 Spielen 64 Tore erzielt und belegt in der Torjägerliste Platz drei hinter Aaron Mensing (82) und Mikkel Møller (68). Der 23-Jährige hatte erst vor kurzem seinen Vertrag bei SønderjyskE um zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2021 verlängert.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Schöne Zahlen“