Luftverschmutzung

Regierung will Abwrackprämie für alte Dieselautos mehr als verdoppeln

dodo
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Wer sein vor 2006 gebautes Dieselauto verschrotten lässt, soll künftig 5.000 statt 2.200 Kronen bekommen. Die Regierung hofft, so mindestens 36.000 der „Umweltverschmutzer“ von der Straße zu bekommen.

Die dänische Regierung plant 100 Millionen Kronen bereitzustellen, um die Abwrackprämie für alte Dieselautos von 2.200 auf 5.000 Kronen zu erhöhen. Diese Initiative will sie in der kommenden Woche im Zuge ihres neuen Klimaentwurfes vorstellen.

Die Prämie gelte weiterhin für Dieselfahrzeuge, die vor 2006 gebaut wurden, so Umweltminister Jakob Ellemann-Jensen zur Zeitung „Danmark“. „Wir müssen die ältesten und umweltschädlichsten Dieselautos so schnell wie möglich von den Straßen herunterbekommen. Es sterben zu viele Menschen frühzeitig aufgrund von Luftverunreinigungen“, so der Minister.

Die 100 Millionen Kronen sollen aus dem 260 Millionen-Kronen-Geldtopf finanziert werden, den die Regierung im Haushalt jährlich für klimafreundliche Initiativen eingerichtet hat.

Die Regierung hofft, dass so von den 150.000 alten Dieselfahrzeugen, die auf den dänischen Straßen unterwegs sind, mindestens 36.000 verschrottet werden.

Mehr lesen