Handball

Zwei Torflauten wurden für TM Tønder teuer

Zwei Torflauten wurden für TM Tønder teuer

Zwei Torflauten wurden für TM Tønder teuer

Skive
Zuletzt aktualisiert um:
Thomas Schultz Clausen war mit sechs Toren der erfolgreichste Werfer. Foto: Karin Riggelsen

Eine gute Figur gaben die Handballer von TM Tønder über weite Strecken beim Aufstiegskandidaten Skive fH ab, doch mit zwei Schwächephasen haben sich die Tonderaner selbst um die Chance auf ein besseres Ergebnis gebracht.

Die Handball-Erstdivisionäre von TM Tønder haben beim bislang ungeschlagenen Tabellenzweiten Skive fH die erwartete Niederlage einstecken müssen. Das Ergebnis fiel mit dem 25:32 am Ende klar aus, doch für die Tonderaner wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen.

„Ich hatte vorher Angst, dass wir gegen einen Kandidaten auf den direkten Aufsteig unter die Räder geraten würden. Wir haben personelle Probleme, und es fehlt Qualität im Rückraum“, so TMT-Trainer Jan Paulsen: „Der Sieg von Skive war nie wirklich in Gefahr. Es hätte auch schlimmer ausgehen können.“

Die TMT-Handballer konnten in der ersten Halbzeit einen Fünf-Tore-Rückstand wettmachen und mit einem 17:17 in die Halbzeitpause gehen, doch von dem Aussetzer zu Beginn der zweiten Hälfte konnten sie sich nicht mehr erholen. Skive gewann die ersten zwölf Minuten der zweiten Halbzeit mit 10:3.

TM Tønder konnte zwar den Rückstand von 20:27 wieder auf 24:27 (50.) verkürzen, doch in den letzten zehn Minuten gelang nur noch ein Tor, in den letzten sieben Minuten sogar keines mehr.

„Ich bin von der Mannschaft beeindruckt, wie sie sich ins Spiel zurückgekämpft hat, aber wir haben einen schlechten Start in die zweite Halbzeit erwischt und drei Gegentore in anderthalb Minuten kassiert“, ärgert sich Jan Paulsen.

Thomas Schultz Clausen (6), Benjamin Holm (5), Niclas Buch Christiansen (4), Mikkel Ebeling (4/3), Teis Horn Rasmussen (2), Anders Sell (2), Kasper Lydiksen (1) und Lars Kooij (1) erzielten die Tore für TM Tønder.

Mehr lesen