Handball

TM Tønder bricht in den letzten 20 Minuten ein

TM Tønder bricht in den letzten 20 Minuten ein

TM Tønder bricht in den letzten 20 Minuten ein

Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Kasper Lydiksen war mit fünf Toren der erfolgreichste Werfer seiner Mannschaft. Foto: Karin Riggelsen

Aus einer Drei-Tore-Führung kurz vor dem Seitenwechsel wurde für die Tonderaner am Ende eine deftige Niederlage mit zehn Toren Unterschied.

Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen haben die abstiegsgefährdeten Handball-Erstdivisionäre von TM Tønder wieder einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Tonderaner waren beim Tabellendritten HC Midtjylland lange Zeit auf Augenhöhe, brachen aber in den letzten 20 Minuten fürchterlich ein und mussten am Ende eine klare 27:37-Niederlage einstecken.

Die TMT-Handballer verschliefen den Start und lagen in der Anfangsphase mit 0:4 und 2:7 zurück, konnten sich aber fangen und hatten plötzlich Oberwasser. Über ein 9:9 (17.) gingen die Gäste in der 28. Minute mit 15:12 in Führung, doch HC Midtjylland konnte mit drei schnellen Toren mit einem 15:15 in die Halbzeitpause gehen.

Die Tonderaner lagen beim 17:18 in der 34. Minute letztmals in Führung, hielten bis zum 24:22 (41.) den Anschluss und hatten beim Stande von 31:27 (55.) noch eine kleine Hoffnung auf einen Punktgewinn, doch die letzten sechs Tore gingen alle auf das Konto des Gastgebers.

Kasper Lydiksen (5), Troels Vejby Jørgensen (4), Lars Kooij (4), Mikkel Ebeling (4/2), Benjamin Holm (3), Niclas Buch Christiansen (3), Thomas Clausen (1), Teis Horn Rasmussen (1) und Anders Sell (1) erzielten die Tore für TM Tønder.

Mehr lesen