handball

Die Realität hat TM Tønder eingeholt

Die Realität hat TM Tønder eingeholt

Die Realität hat TM Tønder eingeholt

hdj
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Gegen Team Sydhavsøerne muss am Sonnabend vorne wie hinten zugepackt werden. Foto: Karin Riggelsen

Der erste Heimsieg der Saison soll am Sonnabend für TM Tønder her. Zu Gast ist die Mannschaft mit dem höchsten Tordurchschnitt der Liga.

Am Sonnabend müssen die Erstdivisionäre von TM Tønder in eigener Halle gegen Team Sydhavsøerne antreten. Die Tonderaner haben ihre beiden bisherigen Heimspiele verloren und konnten zuletzt auch auswärts keine Punkte aus Grindsted mitnehmen – das junge Team muss umdenken.

„Die Stimmung ist trotz der drei Niederlagen in Folge gut“, berichtet Trainer Jan Paulsen. „Schließlich wissen wir ja, woran es gelegen hat. Wir sind im Angriff einfach nicht gut genug besetzt, und wir sind nach wie vor auf der Suche nach Verstärkungen. Gefunden haben wir bisher aber noch keine“, so der Trainer.

Den Spielern, die ihm zur Verfügung stehen, attestiert der Coach allerdings großen Arbeitseifer. Sie tun, was ihnen möglich ist, doch die Erwartungen der Fans können sie nicht erfüllen. Erwartungen, die es intern so gar nicht gegeben habe.

„Es ist eine ganz neue, junge Mannschaft, die sich noch finden muss. Wir wissen jetzt, dass wir kein Topteam sind und dass wir vorerst nicht in den oberen Tabellenregionen zu finden sein werden. Es ist wichtig, uns das vor Augen zu halten. Natürlich wollen die Spieler jedes Mal gewinnen, und man muss als Sportler auch daran glauben. Aber der Realismus hat uns eingeholt“, sagt Jan Paulsen.

Mit Team Sydhavsøerne kommt eine Mannschaft nach Tondern, die in ihren ersten vier Spielen mehr als 31 Tore im Schnitt erzielt hat – ein echter Prüfstein für die bisher stabile Abwehr.

„Sie spielen sehr offensiv und bringen einige Spieler mit Ligaerfahrung mit. Unsere Defensive wird sehr wichtig sein, aber die war bisher auch unser Prunkstück. Es wird ein interessanter Test für sie“, so der Trainer von TM Tønder.

Das Spiel gegen Team Sydhavsøerne beginnt am Sonnabend um 15 Uhr im Tønder Sport- og FritidsCenter.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Fast forbindelse mellem Fyn og Als bør opprioriteres“