Kulinarisches

„Søster Is“ als beste Eisdiele des Landes nominiert

„Søster Is“ als beste Eisdiele des Landes nominiert

„Søster Is“ als beste Eisdiele des Landes nominiert

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Während Ditte Holm Hansen (l.) überwiegend hinter den Kulissen für das Administrative zuständig ist, zeichnen ihre Schwestern Signe (r.) und Sofie Holm Hansen für den täglichen Betrieb im Eiscafé verantwortlich (Archivfoto). Foto: Annika Zepke

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Hat Hadersleben die beste Eisdiele des Landes? Das wird sich am 22. April zeigen, wenn der Sieger des Wettbewerbs „Danmarks Bedste Ishuse 2022“ bestimmt wird. Doch die Chancen für die Domstadt stehen gut, denn die Haderslebener Eisdiele „Søster Is“ ist für die Auszeichnung nominiert.

Drei Schwestern, ein Eistraum und schon bald womöglich auch der Titel „Dänemarks beste Eisdiele 2022“: Das Haderslebener Eiscafé „Søster Is“, das Anfang April sein einjähriges Bestehen feiern konnte, ist für die renommierte Auszeichnung von „OpdagDanmark“ als beste Eisdiele des Landes nominiert.

„Wir haben in einer E-Mail von unserer Nominierung erfahren“, erzählt Ditte Holm Hansen, die zusammen mit ihren beiden jüngeren Schwestern Signe und Sofie das Eisgeschäft „Søster Is“ am Haderslebener Jungfernstieg betreibt.

„Søster Is“ spielt vorne mit

Während sie hinter den Kulissen vor allem für die Buchhaltung und Kommunikationsarbeit verantwortlich zeichnet, übernehmen Signe und Sofie Holm Hansen die Eisproduktion und den täglichen Betrieb im Café – mit Erfolg: Mehr als 600 Stimmen hat die Eisdiele „Søster Is“ allein in den ersten vier Tagen des Abstimmungszeitraums für sich gewinnen können.

Damit belegt das Haderslebener Eisgeschäft im Landesvergleich derzeit den vierten Platz. Im Kampf um den Titel „Beste Eisdiele Süddänemarks und Nordschleswigs“ liegt „Søster Is“ derzeit mit mehr als 500 Stimmen Vorsprung sogar auf dem ersten Rang (Stand: 13. April 2022, 10.45 Uhr).

Jeden Tag werden die verschiedenen Eissorten frisch zubereitet. Foto: Søster Is

„Wir sind schon unheimlich glücklich darüber, dass wir nominiert wurden. Aber dass wir selbst gegen gut etablierte Eisdielen, die Eis von namhaften Marken wie Premier verkaufen, mithalten können, bedeutet uns wirklich viel“, so Ditte Holm Hansen.

Treue Kundschaft

Besonders freuen sich die drei Schwestern jedoch über die überwältigende Unterstützung ihrer Kundschaft, verrät Holm Hansen: „Keiner unserer Facebook-Beiträge wurde bislang so oft geteilt wie der, in dem wir von unserer Nominierung berichten. Das ist wirklich toll und eine schöne Bestätigung unserer Kundinnen und Kunden.“

Ob es am Ende für den Titel „Dänemarks beste Eisdiele des Jahres 2022“ reicht, wird sich am 22. April zeigen. Bis dahin können Eisliebhaberinnen und Eisliebhaber weiterhin abstimmen. Doch schon jetzt ist das Schwestern-Trio mehr als zufrieden mit der Entwicklung seines Eiscafés. „Wir sind vollständig zufrieden mit unserem ersten Jahr und hoffen jetzt, dass auch die zweite Saison gut wird“, meint Ditte Holm Hansen.

Die jungen Eismacherinnen setzen bei ihren Kreationen ausschließlich auf frische Produkte und wollen auch in Zukunft an diesem Konzept festhalten, wie Holm Hansen verrät: „Wir möchten weiterhin gute Arbeit leisten, mit unserem kleinen Eiswagen verstärkt zu Unternehmen rauskommen und vor allem den Geschmack unserer Sorten weiterentwickeln.“

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Ein Leck in unserer Gesellschaft“