Über Flensburg nach Kopenhagen

Eurocity: Europäische Liberale fordern Haltepunkt in der Region

Eurocity: Europäische Liberale fordern Haltepunkt in der Region

Eurocity: Europäische Liberale fordern Haltepunkt in der Region

Till H. Lorenz/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: imago/Rüdiger Wölk

Mitglieder des Bündnisses Alde warnen ansonsten vor einem „katastrophlen Zeichen“.

Im Ringen um den Halt des Eurocity von Kopenhagen nach Hamburg haben nun Parteien in Dänemark und Schleswig-Holstein noch einmal nachgelegt. Der FDP-Landtagsabgeordnete Kay Richert auf deutscher Seite sowie Nils Sjöberg, Folketingkandidat von Radikale Venstre, sowie Asger Christensen, Kandidat von Venstre fürs Europäische Parlament, auf dänischer Seite sprachen sich gemeinsam für ausreichende Haltepunkte in der Region aus.

Tausende von Pendlern seien betroffen, Ein- und Auspendler – wie auch Studierende, schreiben die drei Politiker in einer gemeinsamen Mitteilung, nachdem sie sich zuvor am Wahlkampfstand der ALDE (Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa) in Flensburg getroffen hatten. „Darüber hinaus sind die Halte ein wichtiger Faktor für einen umweltfreundlichen Tourismus von dem die Region in mehrfacher Hinsicht profitieren kann.“

Zuvor hatten bereits andere Politiker die Pläne der Bahn kritisiert und sich für einen Halt in Schleswig-Holstein, idealerweise in Flensburg, ausgesprochen. In einem Brief hatten die Grünen diesbezüglich an die Bahn appelliert. Auch Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange hatte sich für einen Stopp in Flensburg ausgesprochen: „Wir haben wiederholt auf die Wichtigkeit der Bahnverbindung zwischen Dänemark, Flensburg und Hamburg hingewiesen – dazu gehört selbstverständlich auch, dass die von der Vogelfluglinie umgeleiteten Züge einen Halt in Flensburg machen“, sagte die SPD-Politikerin. „Es wäre ein katastrophales Zeichen, würde der Zug ohne Halt durch die Region rasen“, schreiben nun Richert, Sjöberg und Christensen. Die drei Politiker erwähnen dabei allerdings nicht explizit Flensburg.

Mehr lesen