Handball

„Der WM-Titel ist ein Meilenstein“

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Auch die Funktionäre kamen nach dem dänischen 31:22-Sieg im WM-Finale gegen Norwegen aus dem Jubeln nicht hinaus.

„Das ist eine einzigartige Leistung. Nicht nur der Titel an sich, sondern die zehn Siege in zehn Spielen verdienen Anerkennung“, sagt Niels Nygaard, Vorsitzender von Danmarks Idræts-Forbund (DIF).

„Das ist ein Meilenstein für den dänischen Leistungssport. Jetzt ist Dänemark amtierender Olympiasieger und Weltmeister im Handball. Das ist eine einzigartige Leistung, die in die dänischen Sportgeschichtsbücher eingehen wird“, freut sich Frank Jensen, Vorsitzender von Team Danmark.

„Endlich, endlich, endlich sind wir Weltmeister im Handball. Das ist außerordentlich, was die Mannschaft, das Trainerteam und DHF in den vergangenen zwei Wochen abgeliefert haben“, ergänzt Lone Hansen, die Direktorin der dänischen Sporthilfe: „ Die Mannschaft hat Dänemark vereint und für Handball-Fieber gesorgt. Bereits vor dem Finale war Dänemark die einzig ungeschlagene Mannschaft des Turniers, und das unterstreicht mit aller Deutlichkeit, wie verdient diese Goldmedaille ist.“

Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix
Mehr lesen

Wort zu Ostern

Torkild Bak
„Energiequellen für Zukunft “