Tennis

Frühes Aus für Caroline Wozniacki

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Toronto
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Paul Chiasson//Ritzau Scanpix

Der erste Auftritt seit Wimbledon ging für Caroline Wozniacki in die Hose. Kurz vor den US Open stimmt bei der dänischen Tennisspielerin die Form noch nicht.

Caroline Wozniacki konnte drei Matchbälle nicht verwandeln und ist bereits in ihrem Auftaktmatch beim Rogers Cup in Toronto gescheitert. Die dänische Tennisspielerin musste sich der Weißrussin Aryna Sabalenka mit 7:5, 2:6, 6:7 geschlagen geben.

„Ich hatte die Möglichkeiten, konnte sie aber nicht nutzen. Das ist enttäuschend, ein solches Match zu verlieren, wenn man die Möglichkeit zum Sieg hatte“, ärgerte sich Caroline Wozniacki.

Die Australian-Open-Siegerin ist somit nach ihrem Zweitrunden-Aus in Wimbledon ohne Sieg, nachdem sie in der vergangenen Woche das WTA-Turnier in Washington verletzungsbedingt absagen musste. Kein guter Auftakt für die US Open Ende des Monats.

Mehr lesen