Handball

Annika Meyer kehrt in die Bundesliga zurück

Annika Meyer kehrt in die Bundesliga zurück

Annika Meyer kehrt in die Bundesliga zurück

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Annika Meyer spielt seit Sommer 2019 für Aarhus United. Foto: John Randeris/Ritzau Scanpix

Vier Jahre Bundesliga-Erfahrung hat die 26-jährige Haderslebenerin bereits im Gepäck. Nach vier Jahren in der dänischen Handballliga wartet das nächste Auslands-Abenteuer.

Annika Meyer wird zum Saisonende Aarhus United und die dänische Handballliga verlassen. Die 26-jährige Haderslebenerin hat beim Thüringer HC einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Der Thüringer HC ist am vergangenen Jahrzehnt der dominierende Verein im deutschen Frauen-Handball gewesen. Der Klub aus Erfurt wurde 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2018 deutscher Meister und holte 2011, 2013 und 2019 den DHB-Pokal. Vor dem vorzeitigen Abbruch der vergangenen Saison wurde der Thüringer HC 2018/19 Vizemeister. In der laufenden Spielzeit stehen die Erfurterinnen allerdings nur auf Tabellenplatz sechs.

„Ich bin überglücklich, dass Annika sich für den THC entschieden hat. Ich mag die skandinavische Winnermentalität, ihr großes Kämpferherz und ihre Einstellung zu unserem Sport“, freut sich THC-Cheftrainer Herbert Müller auf der Webseite des Vereins über die Verpflichtung der Kreisläuferin: „Annika ist eine sehr komplexe Spielerin, die den schnellen Handball beherrscht. Ihre Stärken liegen im gefährlichen Abschluss und in der Abwehr sowohl im Innenblock als auch auf der halben Position. Sie hat mir als Spielerin schon immer gefallen und so haben wir beide schnell herausgefunden, dass es einfach passt. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit.“

Annika Meyer hat in den 23 Spielen der laufenden Liga-Saison 58 Tore erzielt. Foto: John Randeris/Ritzau Scanpix

Annika Meyer spielte im Jugendbereich von SønderjyskE und bestritt 37 Länderspiele für die dänische Juniorinnen-Nationalmannschaft (66 Tore). Im Sommer 2012 gewann Annika Meyer mit der dänischen U18-Auswahl die Weltmeisterschaft. Bei der U19-Europameisterschaft wurde sie ein Jahr später Dritte und zur besten Abwehrspielerin des Turniers gewählt. Einen weiteren dritten Platz errang sie 2014 in Kroatien bei der U18-Weltmeisterschaft.

In der Bundesliga ist die 1,77 m große Spielerin keine Unbekannte. Bereits in der Saison 2013/14 gab sie ihr Debüt beim VfL Oldenburg, bevor sie 2016/17 zum Buxtehuder SV wechselte und den DHB-Pokal gewann. In dieser Zeit entwickelte sie sich zu einer der besten Kreisspielerinnen der Liga.

„Ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen, die beim Thüringer HC auf mich warten, und ich bin bereit, meinen besten Einsatz zu leisten”, so Annika Meyer zum Wechsel nach Thüringen: „Durch positive Gespräche mit Herbert und durch meine frühere Zeit in der Bundesliga habe ich einen starken Eindruck vom THC bekommen. Der THC hat fantastische Fans, ein professionelles Setup sowie Ambitionen und Zielsetzungen, mit denen ich mich sehr gut identifizieren kann. Ich hoffe auf viele gemeinsame Erfolge und freue mich, den THC mit seinem gesamten Team und die Region um Erfurt und Bad Langensalza besser kennenzulernen.“

Stationen:
- 2012 SønderjyskE
2012-2013 HC Odense
2013-2016 VfL Oldenburg
2016-2017 Buxtehuder SV
2017-2019 København Håndbold
seit 2019 Aarhus United

Erfolge:
2012 - 1. Platz U18-Weltmeisterschaft
2013 - 3. Platz U18-Europameisterschaft
2014 - 3. Platz U18-Weltmeisterschaft
2017 - DHB-Pokal
2018 - Dänische Meisterschaft

Mehr lesen