Deutsche Minderheit

Neues Spielgelände hat Bewährungsprobe bestanden

Neues Spielgelände hat Bewährungsprobe bestanden

Neues Spielgelände hat Bewährungsprobe bestanden

Monika Thomsen
Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Merle Lampe (l.) und Maie Wonnenberg enthüllten die Plakette. Foto: Monika Thomsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

In regnerischer Kulisse wurde der neue Spielplatz der Deutschen Schule Lügumkloster offiziell eingeweiht. Die Neugestaltung mit den vielfältigen Möglichkeiten trifft den Geschmack der Mädchen und Jungen.

Dass die Kinder der Deutschen Schule Lügumkloster bei der offiziellen Eröffnung des neuen Spielplatzes das Gelände nicht im Sturm eroberten, lag nicht etwa am Regenwetter.

Der zurückhaltende Gang hat einen bestimmten Grund: Sie nutzen ihr neues Spielreich bereits fleißig.

Somit hat der neu gestaltete Platz seine Bewährungsprobe bestanden.

„Wir freuen uns täglich darüber, wie gut er genutzt wird“, berichtete Schulleiterin Connie Meyhoff Thaysen im Vorfeld.

Zehn Monate ohne Geräte

Im Zuge des Neubaus des Kindergartens wurde die bisherige Spielfläche seit Herbst 2021 vom Bauzaun abgegrenzt.

„Zehn Monate ohne Schaukel und Sandkiste und nur mit dem Sportplatz und viel Fantasie. Es lief aber erstaunlich gut“, so Schulleiterin Connie Meyhoff Thaysen.

Die offizielle Eröffnung erfolgte im Regen. Foto: Monika Thomsen

Das neue Klettergerüst war schon Ende August eingeweiht worden, während auf dem neu angelegten Hügel erst das Gras wachsen musste, bevor der Hügel „freigegeben“ wurde.

Inzwischen ist er wieder mehr schwarz als grün. „Wir hoffen, dass das Gras nachwächst“, so die Schulleiterin an diesem regnerischen Novembertag.

Die Mädchen und Jungen haben ihre Freude an den neuen Spielgeräten. Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Trampoline sind ein Hit

Im Oktober hielten drei Trampoline ihren Einzug und die Absperrung kam weg. Die Trampoline treffen voll

ends den Geschmack von Fünftklässlerin Maie Wonnenberg. Sie gefallen ihr am besten.

Ein Vorschüler hingegen mag das Klettergerüst am liebsten.

Großer Dank an DSSV und BDN

Die Schulleiterin richtete auch im Namen des Vorstandes einen großen Dank an den Deutschen Schul- und Sprachverein für Nordschleswig (DSSV) und dem Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN), dass sie sich für den Bau des Spielplatzes eingesetzt hatten.

Ohne die finanzielle Unterstützung der Sponsoren sei der Bau nicht möglich gewesen.

Hüpffreudige Kinder Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Die Sponsoren
• Peter Christian Jepsen Fond: 750.000 Kronen
• Toosbuys Fond: 50.000 Kronen
• Sparekassen Løgumkloster Fond: 30.000 Kronen
• Deutsche Selbsthilfe: 15.000 Kronen
• TSV Lügumkloster: 5.000 Kronen
• Der Bau des Spielplatzes wird außerdem finanziell vom BMI (Bundesministerium des Inneren) gefördert.

Zu den Gästen gehörten Schulrätin und DSSV-Dienststellenleiterin Anke Tästensen und die Schulleiterin der Ludwig-Andresen-Schule, Bonni Rathje-Ottenberg sowie Ute Zander, Gesamtleiterin der Deutschen Kindertagesstätten und Clubs in der Kommune Tondern (DKCT).

Wir freuen uns täglich darüber, wie gut er genutzt wird.

Connie Meyhoff Thaysen, Schulleiterin

Während der Spielplatz der Schule sich neu präsentiert, nähert sich der Abschluss des Bauvorhabens mit großen Schritten, und der Umzug in den neuen Kindergarten ist für Anfang des neuen Jahres geplant.

Es dauert nicht mehr lange, dann zieht der Kindergarten von der Vindmøllegade in den Neubau neben der Schule ein. Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Nachdem zwei Kinder die Plakette mit den Sponsoren enthüllt hatten, eilten alle nach drinnen ins Trockene, um sich die Grillwürste schmecken zu lassen.

Die Namen der Förderer sind sichtbar. Foto: Monika Thomsen
Mehr lesen