Handball

Verstärkung für den Saxburger Rückraum

Verstärkung für den Saxburger Rückraum

Verstärkung für den Saxburger Rückraum

Bülderup/Bylderup
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein weiterer Handballer mit Divisions-Erfahrung wird in der kommenden Saison für BBI Saxburg auf Torejagd gehen. Auch im Tor gibt es gute Nachrichten für den Aufsteiger in die 3. Division.

Die Handballer der Spielgemeinschaft BBI Saxburg haben die Vorbereitungen auf die erste Saison in der 3. Division aufgenommen. Das Trainerteam ist mit Lasse Rode verstärkt worden, der Spielerkader ist aber gegenüber der vergangenen Saison nicht groß verändert worden.

„Wir haben nicht versucht, Spieler von anderen Klubs abzuwerben. Wir spielen mit den Handballern, die bei uns spielen wollen, und werden mit dieser Mannschaft versuchen, den Klassenerhalt zu schaffen“, sagt Martin Hansen, Vorsitzender des SC Saxburg/Bülderup.

Erster Neuzugang

Die Saxburger dürfen sich aber über einen Neuzugang für die kommende Saison freuen. Eigengewächs Simon Warming Andersen ist aus Aarhus zurückgekehrt, wo der Rückraumspieler in der 2. Division Erfahrungen sammeln konnte.

Auch im Tor gibt es gute Nachrichten für den Aufsteiger in die 3. Division. Henk Muus Meyer, der in der abgelaufenen Saison Liga-Minuten für Sønderjyske bekam und bei Saisonhalbzeit nach Bülderup kam, wird auch in der kommenden Saison bei den Saxburgern zwischen den Pfosten stehen.

„Henk hat uns zugesagt, auch in der kommenden Saison bei uns zu spielen“, freut sich Martin Hansen.

Erfolgreiche Sponsorenjagd

Der Aufstieg in die 3. Division stellt BBI Saxburg nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich vor neuen Herausforderungen.

„Mit dem Aufstieg sind höhere Ausgaben verbunden, aber wir können uns freuen, dass wir bei der Suche nach Sponsoren erfolgreich waren. Der Erfolg ist sogar größer, als ich gedacht hätte. Wir werden die Rahmenbedingungen für die erste Mannschaft verbessern können, aber ein Teil des Geldes wird auch in die Jugendarbeit gesteckt“, so der SC-Vorsitzende.

Mehr lesen

Tiere

Ohne Haustier verreisen: Hier können 65 Hunde Urlaub machen

Arsleben/Årslev Wohin mit dem Hund im Urlaub? Während Corona schafften sich viele Menschen Tiere an. Nun, in der Zeit nach den Beschränkungen, möchten die meisten wieder raus – Urlaub machen. Einige setzen ihren Hund mit ins Auto, andere hingegen möchten das nicht. Mit seiner Hundepension hat sich der Nordschleswiger Jens Skovrup auf genau solch ein Szenario spezialisiert. Seine Kundschaft kommt aus ganz Dänemark – und Deutschland.