Buchvorstellung

Draußenkochen – Herausforderung und Erfüllung

Draußenkochen – Herausforderung und Erfüllung

Draußenkochen – Herausforderung und Erfüllung

Claudia Knauer
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Dana Landgraf und Daniela Schneider zeigen in ihrem Buch, wie sie draußen kochen. Foto: Hartmut Landgraf

Zwei Frauen sind rausgegangen, um dort, im Elbsandsteingebirge, umgeben von Fels und Nadelgehölz zu kochen und haben ihre Erfahrungen in einem Buch festgehalten. Claudia Knauer stellt es vor.

Kochen kann Spaß machen, wenn alle Sinne beteiligt sind. Dana Landgraf und Daniela Schneider sind noch einen Schritt weiter- und aus ihrer Küche heraus in das Elbsandsteingebirge gegangen, um zu kochen.

Der ist nicht Jederfraus Sache, aber was sie wie gemacht und jetzt in einem Buch festgehalten haben, ist faszinierend, anregend, spannend und bewundernswert. Und genauso gut auch an der Küste und im Wald, vielleicht sogar im Garten, umsetzbar. Wobei wir Küstenbewohner immer einen Blick mehr auf den Wind haben müssen, der die Herausforderung sicher noch steigert.

Die beiden Buchautorinnen haben sich einen schönen Platz im Elbsandsteingebirge ausgesucht. Foto: Hartmut Landgraf

Dana und Daniela haben ihr wunderbar fotografiertes Buch, das in der Edition Sandstein Blogger erschienen ist, in Jahreszeiten aufgeteilt, denn natürlich kann man auch im Winter draußen kochen – ohne Webergrill. Die dafür gut geeigneten Höhlen allerdings werden wir in Nordschleswig eher nicht finden. Aber Rinderfilet mit Schokoladen-Portwein-Soße kann auch auf dem heimischen Herd oder im Garten zubereitet werden, wenngleich dann der gewisse Höhlenkick natürlich fehlt.

Die beiden Frauen, die unter dem Stichwort Blogbiester auch digital vormachen, dass man keine Hightechküche braucht, sondern nur einen gut gepackten Rucksack, viele frische Lebensmittel, den Blick für das, was in der Natur wächst und eine gute Portion Lust, andere Wege zu gehen, liefern konkrete Ideen und Rezepte, die jede nutzen kann.

„Pfanne, Mond und Sterne – Draußenkochen im Elbsandstein“ - ein feines handliches Buch, das durch die Fotos von Sven Legler, Hartmut Landgraf und Helmut Schulze auch ein echter Hingucker ist. Zum Hinschmecker wird es dann, wenn die Leser den Mut finden, nach draußen zu gehen und unter 1000 Sternen zu kochen und nicht einfach bei vier Sternen zu speisen.

Das Buch ist erhältlich auf sandsteinblogger.de/kochbuch

Mehr lesen

Leserbrief

Helge Poulsen
„Det ny tyske museum-en stor succes“