Handball

Kantersieg für Team Esbjerg in der Königsklasse

Kantersieg für Team Esbjerg in der Königsklasse

Kantersieg für Team Esbjerg in der Königsklasse

Esbjerg
Zuletzt aktualisiert um:
Henny Reistad und Team Esbjerg hatten mit Buducnost kaum Mühe. Foto: John Randeris/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Bojona Popovic ist ins Land ihrer größten Erfolge zurückgekehrt, wird sich aber nicht gerne an das Champions-League-Spiel gegen Team Esbjerg zurückerinnern.

Die Handballerinnen von Team Esbjerg haben einen guten Start in die Champions League erwischt und stehen nach zwei Siegen aus drei Spielen auf dem dritten Tabellenplatz der Gruppe, nachdem sie das Heimspiel gegen Buducnost Podgorica glatt mit 35:20 für sich entschieden.

Die Mannschaft aus Montenegro konnte 2012 und 2015 die Champions League gewinnen, ist aber nur noch ein Schatten früherer Tage. Cheftrainerin Bojana Popovic, die mit Slagelse und Viborg die Königsklasse fast im Alleingang holte, hat viele Leistungsträgerinnen verloren und musste mitansehen, wie Buducnost chancenlos war.

Beyza Türkoglu (6), Mette Tranborg und Marit Frafjord (je 5) waren die erfolgreichsten Torschützen von Team Esbjerg.

Die Odense-Handballerinnen zeigten sich nach der Niederlage gegen Metz gut erholt. Foto: Tim Kildeborg Jensen/Ritzau Scanpix

Zwei Siege und eine Niederlage haben ebenfalls die Handballerinnen von Odense Håndbold nach dem dritten Spieltag zu Buche stehen.

Eine Woche nach der Niederlage gegen Metz hatten die Odense-Frauen keine Mühe beim 37:31-Sieg gegen Sävehof in Schweden.

Mie Rej war mit acht Toren die erfolgreichste Werferin.

Mehr lesen