Fussball

Jacob Bruun Larsen drängt sich für die BVB-Elf auf

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Dortmund
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Mario Hommes/Ritzau Scanpix

Jacob Bruun Larsen hat erst ein Bundesligaspiel für Borussia Dortmund bestritten. Gut möglich, dass in der nächsten Saison ein paar Einsätze dazukommen.

Jacob Bruun Larsen hat die USA-Reise des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund genutzt, um bei Trainer Lucien Favre Eindruck zu machen, und wurde von verschiedenen Medien zu einem der Gewinner des BVB-Trips gekürt.

„Im Schatten von Stars wie Götze und Pulisic überzeugte auch das Eigengewächs. Nach dem Abschied von Schürrle bieten sich dem 19-Jährigen plötzlich gute Einsatzchancen auf dem linken Flügel. In den Testspielen zeigte Bruun Larsen, dass er über großes Potenzial verfügt. Belohnte sich mit dem 3:1 gegen Liverpool“, schrieb die SportBild.

Jacob Bruun Larsen war zuletzt an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Michael Reschke, der oberste Kaderplaner der Schwaben, hätte den 19-Jährigen gerne weiter in den eigenen Reihen gesehen. Doch BVB-Sportdirektor Michael Zorc lehnte ab und sieht sich schon jetzt darin bestätigt. Bei den Tests gegen Manchester City (1:0), Liverpool (3:1) und Benfica Lissabon (2:2, 3:4 nach Elfmeterschießen) besetzte Bruun Larsen jeweils für 45 Minuten Dortmunds linke Offensivseite und machte eindrucksvoll Werbung in eigener Sache.

„Er hat mir sehr gut gefallen“, sagte Zorc, der im „kicker“ den Auftritt des Nachwuchsspielers als „frisch, lebendig und selbstbewusst“ einordnete. Wie intelligent Bruun Larsen gegen Benfica die Führung der Borussia einleitete, verdiente das Prädikat „besonders wertvoll“. So empfiehlt er sich ausdrücklich als Alternative für eine Position, die mit Marco Reus und Jadon Sancho schon ausgezeichnet besetzt ist. Ob er trotzdem eine Perspektive bei der Borussia hat? „Das glaube ich schon. Es muss nicht jeder viel Geld kosten, um bei uns eine Perspektive zu haben“, versichert Zorc im „kicker“.

Der 19-Jährige hat sich in dieser Woche ein weiteres Mal empfohlen. Jacob Bruun Larsen erzielte beim 4:3-Testspielsieg gegen den FC Zürich drei Tore.

Mehr lesen