Finanzspritze

50 Millionen Kronen für Team Danmark

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Die Erfolgsaussichten für die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo sind nicht gerade schlechter geworden, nachdem Team Danmark 50 Millionen Kronen von „Salling Fondene“ einstecken konnte. Das ist die größte Donation in der Geschichte der dänischen Sporthilfe.

„Die Athleten vereinen uns als Nation, und sie verdienen mit Hinblick auf Olympia 2020 in hohem Maße einen Schub in die richtige Richtung. Dazu wollen wir mit dieser Donation beitragen“, sagt Per Bank von der „Dansk Supermarked Group“, die hinter „Salling Fondene“ steht.

Das große Ziel ist es, bei Olympischen Spielen zu den Top 25 aller Nationen im Medaillenspiegel zu gehören, und zu den Top 5 aller Nationen mit weniger als zehn Millionen Einwohner.

Mehr lesen

Fussball

SønderjyskE kämpft um seine Kultur

Hadersleben/Haderslev Die Drehtür im Haderslev Idrætscenter hat sich in den letzten Monaten munter bewegt. Leistungsträger, Führungsspieler und Kulturträger wie Tommy Bechmann, Johan Absalonsen, Pierre Kanstrup oder Marin Skender haben in den letzten sechs Monaten den Verein verlassen und lassen die Sorge wachsen, dass die berühmt-berüchtigte SønderjyskE-Kultur verloren gehen kann. Eine Kultur, die die Hellblauen seit Jahren über sich hinaus wachsen lässt.