Fussball

Niederlage ist kein Rückschlag

Niederlage ist kein Rückschlag

Niederlage ist kein Rückschlag

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Tariq Mikkel Khan/Ritzau Scanpix

SønderjyskE-Trainer Claus Nørgaard sieht weiter seine Mannschaft auf einem guten Weg.

Der Frust war nach der 2:3-Niederlage gegen den FC København groß, aber die Leistungskurve zeigt nach Ansicht von SønderjyskE-Trainer Claus Nørgaard weiter nach oben.

„Das Ergebnis entscheiden wir nicht alleine, aber unsere Leistung schon. Und mit dem Einsatz können wir zufrieden sein. Ich sehe uns weiter auf einem guten Weg“, meint der SønderjyskE-Trainer: „Uns fehlte die letzten zehn Prozent in Sachen Glück und Qualität, um die Dinge zu Ende zu bringen. Wir hatten eine große Doppelchance bei unserer 1:0-Führung, und der FCK hat durch einen abgefälschten Schuss sowie zwei zweite Bälle getroffen. Ich denke schon, dass wir Mut bewiesen haben, aber zwischendurch muss man sich auch ein wenig zurückziehen, denn wir hatten in den ersten 20 Minuten viele Kräfte verbraucht, um uns die Iniative zu erzwingen. Manchmal reichen auch einige Schiedsrichter-Entscheidungen, um das Momentum kippen zu lassen.“

Nørgaard war wie seine Spieler nicht mit Schiedsrichter Jakob Kehlet zufrieden.

„Es war schwer, eine Linie zu erkennen“, so der Trainer, der nichts davon hören wollte, dass es ein ersatzgeschwächter FCK war, der auf der anderen Seite stand: „Ich finde, dass der FCK einen spannenden Kader hat. Ich sehe einige von den FCK-Reserven, die die anderen Superliga-Mannschaften verstärken können.“

Mit der Niederlage baute SønderjyskE seine Negativserie in fremden Stadien weiter aus. Seit zehn Spielen ist SønderjyskE auswärts ohne Sieg. Drei Unentschieden und sieben Niederlagen stehen zu Buche.

„Die Bilanz sieht nicht gut aus, aber ich finde nicht, dass wir in den einzelnen Auswärtsspiele markante Probleme gehabt haben“, meint Kapitän Marc Pedersen.

„Es mag sein, dass hier sich langsam eine Tendenz aufbaut, aber daran verschwenden wir Spieler keinen Gedanken“, versichert Simon Poulsen: „Es gab gegen den FCK klare Fortschritte. Wir haben eine Mannschaft, die die beste Dänemarks sein muss, unter Druck gesetzt. Wir waren auf Augenhöhe und haben guten Fußball gespielt, aber leider hat es nicht zu einem Punktgewinn gereicht.“

Mehr lesen