Blaulicht

Junger Mann stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Junger Mann stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Junger Mann stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Monika Thomsen
Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Das Blaulicht der Polizei Foto: Polizei

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein 20-Jähriger aus dem Raum Lügumkloster rammte in Drawitt mit seinem Auto einen Lastwagen mit Anhänger, der von der Landstraße rückwärts in eine Einfahrt fuhr. Der Pkw-Fahrer erlag am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge ist es am Montag gegen 19.30 Uhr auf dem Dravedvej in Drawitt (Draved) bei Lügumkloster gekommen.

Ein 20-jähriger Autofahrer stieß in seinem Pkw mit einem Lastwagen mit Anhänger zusammen, der von der Straße rückwärts in eine Einfahrt fuhr, wie die Polizei mitteilt. Am Montag hatte sie noch auf Twitter erklärt, dass der Lkw von der Einfahrt auf die Straße fahren wollte, wo es zum Zusammenstoß kam.

„Der Lastwagen wurde an der Seite vom Pkw gerammt. Der Fahrer verstarb leider am Unfallort“, berichtet Polizeisprecher Chris Thorning Vesterdal am Dienstagvormittag. Bei dem Unfallopfer handelt es sich um einen 20-Jährigen aus dem Raum Lügumkloster.

Der Lastwagen wurde von einem 29-jährigen Mann aus dem Lokalbereich gelenkt. Er blieb unverletzt.

KFZ-Inspektor eingeschaltet

Die Polizei hat den Autoinspektor eingeschaltet, um die näheren Umstände für den Unfallhergang zu prüfen.

„Gegenwärtig können wir nichts über die Unfallursache sagen“, so der Polizeisprecher weiter. Zum Standardverfahren in solchen Fällen gehöre, dass dem Unfallopfer eine Blutprobe entnommen wird, um zu klären, ob Alkohol oder Drogen eine Rolle gespielt haben.

Der Dravedvej war während der Bergungsarbeiten gesperrt.

Mehr lesen