Kontrollen

Grenzland wird von Quarantäne befreit – Datum noch unsicher

Grenzland wird von Quarantäne befreit – Datum noch unsicher

Grenzland wird von Quarantäne befreit – Datum noch unsicher

Nordschleswig/Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
An der dänisch-deutschen Grenze gibt es in Corona-Zeiten einiges zu beachten. (Archivfoto) Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Nach dem Plan für die stufenweise Öffnung der Reiseaktivitäten soll am 14. Mai die Quarantänepflicht nach der Einreise für Einwohner Schleswig-Holsteins abgeschafft werden. Das Datum hängt jedoch von den Fortschritten bei den Impfungen ab.

Ab Freitag kommender Woche dürfen Bewohner des Grenzlandes Erleichterungen erwarten. Ab dann kann nämlich die Pflicht zu einer Quarantäne bei der Einreise wegfallen, wenn man in Schleswig-Holstein wohnt.

Mitte April haben die Parteien und die Regierung sich auf einen Plan zum stufenweisen Abbau der Reiserestriktionen geeinigt. Für die Phase 3 ist dort vorgesehen, dass die Quarantänepflicht für Grenzlandbewohner wegfallen soll.

„Personen, hierunter Touristen, die aus dem Grenzland einreisen, sind nach der Einreise in Dänemark von einer Quarantänepflicht ausgenommen“, heißt es in der Absprache.

Auch fällt die Forderung für triftige Gründe bei der Einreise weg, denn Schleswig-Holstein wird gelb eingestuft.

Es besteht jedoch weiterhin die Pflicht, einen negativen Test vorzuweisen, der maximal 72 Stunden alt ist.

Datum abhängig von Impfungen

Als Datum für diese Lockerung ist im Plan der 14. Mai vorgesehen. Dies hängt jedoch von den Fortschritten bei den Impfungen ab. Wegen der Verzögerungen hier ist also nicht auszuschließen, dass sich der Termin nach hinten verschieben kann.

Das Justizministerium kann zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine genaue Aussage dazu treffen, teilt ein Pressesprecher dem „Nordschleswiger“ mit. Man beurteile laufend die Lage und erörtere sie mit den Parteien.

Gleiches gelte für die konkrete Umsetzung der Phase 3.

Für Nordschleswiger bedeutet die Lockerung, dass sie darauf hoffen dürfen, dass ein Besuch oder Einkauf südlich der Grenze möglich wird, ohne dass man nach der Rückreise in Quarantäne muss. Dies wird jedoch voraussichtlich erst mit der konkreten Umsetzung geklärt.

Voraussichtlich am Montag könne man Informationen zur Umsetzung und zum Datum liefern, heisst es aus dem Ministerium.

Bereits seit Sonnabend können fertig geimpfte Personen aus gelb und orange eingestuften EU-Ländern einreisen.

Der Artikel ist um 15.50 Uhr um den vorletzten Absatz ergänzt worden.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“