Kultur

Autorin Sibille Fuhrken: „An Dänemark hängt mein Herz“

Autorin Sibille Fuhrken: „An Dänemark hängt mein Herz“

Autorin Sibille Fuhrken: „An Dänemark hängt mein Herz“

Nordschleswig/Kiel
Zuletzt aktualisiert um:
Autorin Sibille Fuhrken mit Labrador Bergson. Foto: Privat

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Wenn aus Leidenschaft ein Beruf wird: Wie kann man die eigene Begeisterung weitergeben? Für Sibille Fuhrken war die Antwort einfach: Sie schreibt und bloggt über ihr Lieblingsland Dänemark. Die Autorin und Bloggerin hat nun ihr neues Buch herausgebracht und verrät im Interview, welche Ecken Dänemarks sie besonders liebt, und welche Orte sie noch nicht erkundet hat.

„Fahr hin und werd glücklich“ prangt auf dem Cover des neuen Buches der Glücksorte-Reihe des Droste-Verlags. Für Autorin Sibille Fuhrken ist Dänemark ein Land voller Glücksorte – von Jütland über Kopenhagen bis zu den idyllischen dänischen Inseln. Ihr neustes Buch ist gerade erst erschienen, da plant Sibille Fuhrken bereits die nächste Reise in ihr Lieblingsland. Und sie ist noch längst nicht damit fertig, ihre Dänemark-Begeisterung zu teilen. 

Autorin Sibille Fuhrken 

Sibille Fuhrken ist Autorin, Bloggerin, studierte Skandinavistin und Tourismusexpertin. Im Jahr 2016 startete sie ihren Blog „Kapidaenin“, der Dänemark-Enthusiastinnen und -Enthusiasten ansprechen und vielfältige Einblicke in die Kultur und Natur des Landes bieten soll. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter Reiseführer und Inspirationsbücher über Dänemark. Neben ihren Büchern und ihrem Hauptblog betreibt sie auch den Blog „Kapidaeninshund“, in dem sie ihre Erfahrungen und Tipps rund um das Reisen nach Dänemark mit Hund gibt. Dabei ist es ihr besonders wichtig, mit den Vorurteilen, Dänemark sei ein hundeunfreundliches Land, aufzuräumen.

Das Leben einer Dänemark-Enthusiastin

Die Heikendorferin ist seit langem vom dänischen Königreich begeistert. „An Dänemark hängt mein Herz“, verrät sie im Interview. Mit ihrem Dänemark-Blog „Kapidaenin“ gibt sie seit 2016 wertvolle Reisetipps und Insiderwissen weiter. Ihre Motivation ist vielschichtig, geprägt von Nostalgie und Sehnsucht: „Meine Liebe zu Dänemark kommt aus der Kindheit; diese heile Welt, die wir im Urlaub erlebt haben, die bleibt einfach in Erinnerung“, erzählt sie. 

Ich wollte mehr über das Land erfahren und das ging nur durch die Sprache, um mich mit den Menschen unterhalten zu können

Sibille Fuhrken

Schon als Vierjährige reiste sie mit ihrer Familie nach Dänemark, und diese Sehnsucht blieb bestehen: „Ich wollte mehr über das Land erfahren und das ging nur durch die Sprache, um mich mit den Menschen unterhalten zu können“, erklärt sie. Sie nahm Dänischkurse an der Volkshochschule und studierte schließlich Skandinavistik mit Dänisch als Hauptsprache.

Ihre Leidenschaft für Dänemark zieht sich wie ein rot-weißer Faden durch ihr Leben.

Ein Buch über Dänemark

Ein neues Kapitel eröffnete sich für Fuhrken 2019 mit einer E-Mail des Droste-Verlags: „Der Verlag hatte meinen Blog gelesen und mich gefragt, ob ich ein Buch über Dänemark schreiben wollte. Ich war sofort überzeugt und habe direkt geantwortet. Die Verantwortliche beim Verlag lachte, weil sich noch nie jemand so schnell zurückgemeldet hatte“, erinnert sie sich. 

Gesagt, getan. Aus einem Buch sind inzwischen fünf geworden.

Neben ihrem eigentlichen Blog schreibt Fuhrken auch über das Reisen mit Hund. Foto: Privat

Bloggerin und Autorin 

Ein Jahr hat Sibille Fuhrken für die Fertigstellung eines Buches Zeit – ein Jahr voller Recherchen, Telefonate, Interviews und Reisen. Inspiration holt sie sich auch von privaten Trips: „Auch im Urlaub in Dänemark halte ich meine Augen offen. Manchmal sagt mein Mann, ich soll einfach mal entspannen“, erzählt sie lachend. Dennoch unterstütze er sie auf ihren Recherchereisen voll und ganz. Einige Monate verbrachte sie auch wärhend der Semesterferien in Nordjütland: „Es war die beste Zeit meines Lebens und hat meine Liebe zu Dänemark noch verstärkt“, schwärmt sie. Ihre Begeisterung für das nordische Land blieb ungebrochen: „Weder durch die Arbeit noch durch das dortige Leben wurde ich ernüchternd. Was vielleicht daran liegt, dass ich noch nie die rosarote Brille aufhatte“, stellt sie fest. 

Diese Lässigkeit, die sie mit dem Land verbindet, versucht sie auch in ihren Büchern und Artikeln in Reisemagazinen zu vermitteln. Ob Shoppingtipps auf Ærø oder Fahrradrouten in Südjütland – sie sucht gerne die unbekannteren Ecken Dänemarks auf: „Ich reise gerne in Ecken, die man vielleicht nicht direkt mit Dänemark verbindet. Natürlich ist die Westküste schön und sehr beliebt, aber ich möchte auch andere Teile dieses wunderbaren Landes präsentieren.“

Die Heikendorferin hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Foto: Privat

Glücksorte in Nordschleswig 

Auch Nordschleswig und die kleine Insel Aarö (Årø) haben es ihr angetan: „Die Insel ist ein echtes Schmuckstück. So ursprünglich, richtiges Bullerbü-Gefühl. Uns hat es total gefallen“, schwärmt sie.

Auf die Frage, ob Dänemark irgendwann zu klein wird, um darüber zu schreiben, sagt Sibille Fuhrken lachend : „Nein, das glaube ich nicht. Ich habe schließlich noch nicht alles gesehen.“ 

Dazu zählt etwa die beliebte Insel Bornholm, wie sie verrät. 

Doch zunächst widmet sie sich ihrem nächsten Projekt: einem weiteren Buch über ihr geliebtes Dänemark.

Ihr neustes Buch: Sibille Fuhrken: Glücksorte auf den dänischen Inseln. Droste-Verlag. Düsseldorf 2024. 168 Seiten. Preis: 15,99 Euro.

 

Mehr lesen

Tiere

Ohne Haustier verreisen: Hier können 65 Hunde Urlaub machen

Arsleben/Årslev Wohin mit dem Hund im Urlaub? Während Corona schafften sich viele Menschen Tiere an. Nun, in der Zeit nach den Beschränkungen, möchten die meisten wieder raus – Urlaub machen. Einige setzen ihren Hund mit ins Auto, andere hingegen möchten das nicht. Mit seiner Hundepension hat sich der Nordschleswiger Jens Skovrup auf genau solch ein Szenario spezialisiert. Seine Kundschaft kommt aus ganz Dänemark – und Deutschland.