Handball

SV Tingleff kann mit der Saison zufrieden sein

SV Tingleff kann mit der Saison zufrieden sein

SV Tingleff kann mit der Saison zufrieden sein

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Hans Jürgen Nicolaisen zieht nach dem dritten Tabellenplatz ein positives Fazit. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Eine klare Niederlage gab es zum Abschluss, doch die Tingleffer haben sich in der Endabrechnung den dritten Tabellenplatz gesichert.

Deutlich mit 17:29 ist das letzte Spiel der Saison verloren worden, doch trotz der Pleite gegen den Tabellenzweiten Als HF können die Handballer des SV Tingleff mit Zufriedenheit auf die erste Saison nach der Rückkehr in die Serie 1 zurückblicken.

„Der Spielausgang änderte nichts mehr an der Endplatzierung. Der dritte Tabellenplatz wurde mit einem ausgeglichenen Torverhältnis gesichert“, zieht SV-Trainer Hans Jürgen Nicolaisen ein positives Fazit. 

Als HF spielte noch um den Aufstieg in die Jütlandserie und konnte nach einer ausgeglichenen Anfangsphase bis zur Halbzeitpause auf drei Tore davonziehen. Der SV Tingleff hatte große Probleme mit dem Tempospiel des Gegners, der die größere Geschwindigkeit ausnutzte und zu zahlreichen Toren nach Tempogegenstößen kam. 13 Kontertore standen am Ende zu Buche.

„Die Luft war raus, und Als HF kam zu einem deutlichen Vorsprung“, so Nicolaisen.

Thorsten Christensen (4), Florian Wittmann (4), Uwe Petersen (3), Ole Krogh (2), Morten Hansen (2), Alex Søndergaard (1) und Thore Naujeck (1) erzielten die Tore für die SV-Mannschaft, die mit neun Punkten auf Tabellenplatz drei hinter Øster Højst (16) und Als HF (9) landeten.

Dahinter folgten Ensted IF (9), Sønderborg Håndbold (6) und BBI Saxburg (5).

Mehr lesen

wort zum Sonntag

Hauptpastorin Dr. Rajah Scheepers der Sankt Petri Kirche, Die deutschsprachige Gemeinde in der Dänischen Volkskirche
Rajah Scheepers
„Staatsbürgerschaften“