Handball

SV Tingleff holt überraschenden Sieg beim Tabellenführer

SV Tingleff holt überraschenden Sieg beim Tabellenführer

SV Tingleff holt überraschenden Sieg beim Tabellenführer

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Torwart Daniel Hybschmann konnte eine starke Quote von 52 Prozent aufweisen. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Nach drei Niederlagen waren die Handballer vom SV Tingleff auf den vorletzten Tabellenplatz der Serie 1 abgerutscht, doch zwei unerwartete Punkte haben ein Abrutschen ans Tabellenende verhindert.

Die Serie-1-Handballer vom SV Tingleff haben in der Schlussphase des Auswärtsspiels gegen Løjt IF ihre Erfahrung ausgespielt und einen überraschenden 20:18-Sieg beim Tabellenführer geholt.

„Die starke kämpferische Abwehrarbeit wurde belohnt. Vorne im Angriff wurde geduldig die Tormöglichkeiten herausgespielt. Die ganze Mannschaft spielte sehr diszipliniert und konnte verdient das Spiel gewinnen“, berichtet SV-Trainer Hans Jürgen Nicolaisen.

Rückstand in Halbzeit eins

Die beiden Abwehrreihen dominierten den Spielverlauf. Die Angreifer hatten es schwer sich durchzusetzen. Daniel Hvbschmann im SV-Tor war ein sicherer Rückhalt für die SV-Mannschaft, die in der ersten Halbzeit noch hinten lag und mit einem 7:10-Rückstand in die Pause ging.

„In der Halbzeit wurden Absprachen in der Abwehr justiert und die Angriffsschwerpunkte angesprochen“, so Nicolaisen.

Die Tingleffer kamen gut ins Spiel und konnten erstmals beim 12:12 nach 40 Minuten gleichziehen. Der Gleichstand blieb die nächsten zehn Minuten bestehen, doch die Schlussphase konnte der SV mit 4:1 für sich entscheiden.

SV rückt in der Tabelle vor

Florian Wittmann (10), Allan Muus (4), Thore Naujeck (2), Thorsten Christensen (2), Uwe Petersen (1) und Christoph Andresen (1) erzielten die Tore für die SV-Mannschaft, die mit dem Sieg das Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz verhinderte.

Løjt IF führt mit zehn Punkten die Tabelle an, dahinter folgen Als HF (9), Ensted IF (8), SV Tingleff (5), Øster Højst UIF (4) und Sønderborg Håndbold (4).

Mehr lesen