Handball

BBI Saxburg verschenkt den Sieg

BBI Saxburg verschenkt den Sieg

BBI Saxburg verschenkt den Sieg

Bülderup/Bylderup
Zuletzt aktualisiert um:
Benjamin Hansen war mit fünf Toren erfolgreichster Werfer. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Vor einer Woche hatten die Saxburger das Tabellenschlusslicht IF 92 Esbjerg noch klar in die Schranken gewiesen, doch im Rückspiel wurden viele ausgelassene Torchancen teuer.

Die Jütlandserie-Handballer von BBI Saxburg haben das Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenletzten IF 92 Esbjerg knapp mit 26:27 verloren und sind nur noch zwei Punkte vom Abstiegsplatz entfernt.

„Das ist ein Spiel, das wir normalerweise gewinnen müssen. Ein Unentschieden wäre auch okay gewesen, aber wir haben den Sieg selbst weggeschmissen“, ärgert sich Trainer Christian Boyschau.

BBI Saxburg musste sich IF 92 Esbjerg geschlagen geben. Foto: Karin Riggelsen

Die Saxburger hatten den Gegner beim 34:29 eine Woche zuvor klar dominiert und erspielten sich auch im Rückspiel klare Torchancen, scheiterten aber immer wieder am gegnerischen Torwart.

„Wir haben einfach zu viele klare Torchancen vergeben. So auch in der Schlussminute, als wir dreimal die Möglichkeit vergaben, den Ausgleich zu erzielen“, so Christian Boyschau.

BBI Saxburg musste über weite Strecken ohne den angeschlagenen Torschützenkönig Martin Boyschau auskommen, der nur die ersten zehn Minuten spielte und danach nur bei Strafwürfen eingesetzt wurde.

Martin Boyschau spielte nur die ersten zehn Minuten. Foto: Karin Riggelsen

„Die Deckung ist klar besser geworden, und Christian Steinbeck im Tor hat gut gehalten, aber es hapert noch im Angriff“, meint der Trainer.

Benjamin Hansen (5), Jacob Lund (5), Martin Boyschau (5/3), Frank Andresen (4), Casper Thuskjær Schmidt (3), Esben Nielsen (2), Jens Hansen (1) und Morten Bennetzen (1) erzielten die Tore für BBI Saxburg.

Mehr lesen