Tennis

Wozniacki in Runde zwei der US Open gescheitert

Wozniacki in Runde zwei der US Open gescheitert

Wozniacki in Runde zwei der US Open gescheitert

New York
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Die Chancen standen noch nie so gut, sich endlich den Traum von einem Grand-Slam-Sieg zu erfüllen. Caroline Wozniacki hatte im Vorfeld bestechende Form gezeigt und wurde in Abwesenheit von dominierenden Spielerinnen wie Serena Williams gute Chancen auf den Turniersieg eingeräumt, doch bereits in der zweiten Runde war Endstation.

Die dänische Tennisspielerin musste sich der Russin Ekaterina Makarova mit 2:6, 7:6, 1:6 geschlagen geben.

Caroline Wozniacki hatte alle sieben bisherigen Duelle gegen die Russin gewonnen, hinkte diesmal aber stets hinterher. Makarova diktierte mit harten Grundschlägen das Geschehen und hielt im Gegensatz zu vorangegangenen Matches ihre Fehler in Grenzen. Die Dänin gab den ersten Satz im Eiltempo den ersten Satz ab, kämpfte sich aber im zweiten Durchgang zurück und erzwang im Tiebreak einen dritten Satz. Hier war Wozniacki aber chancenlos.

Die US Open sind seit Jahren ihr Lieblingsturnier. Zweimal stand die ehemalige Weltranglistenerste im Endspiel des letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

„Diese Niederlage muss ich erst verdauen. Das ist mein Favorit-Grand-Slam, der jetzt vorbei ist. Das tut noch mehr weh“, so Wozniacki.

Mehr lesen