Handball

Saxburg gewinnt spannendes Derby

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Bülderup/Bylderup
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Mit einem Siegtreffer sieben Sekunden vor Schluss haben die Handballer von BBI Saxburg ihre weiße Weste in der Serie 1 bewahrt. Der Tabellenführer konnte sich im Derby gegen den SV Tingleff knapp mit 19:18 durchsetzen.

„Das war ein richtiges Lokalderby, ein sehr spannendes Spiel. Wir hätten einen Punkt holen können, aber unglücklich verloren. Das war ärgerlich“, lautet das Fazit von SV-Trainer Hans Jürgen Nicolaisen.

Das Derby wurde von zwei starken Abwehrreihen und zwei starken Torhütern, Mads Larsen und Jasper Andresen, dominiert. Die Tingleffer konnten sich nach einer ausgeglichenen Anfangsphase von 5:5 auf 8:5 (16.) absetzen, blieben danach aber für zwölf Minuten ohne Tor und verkürzten erst kurz vor dem Seitenwechsel auf 9:11.

Foto: Karin Riggelsen

Die Saxburger dominierten nach dem Seitenwechsel und schienen auf dem besten Wege, eine Vorentscheidung zu erzwingen, als es eine Viertelstunde vor Schluss 17:13 hieß, blieben danach aber für zehn Minuten ohne Tor und mussten drei Minuten vor Schluss den 17:17-Ausgleich kassieren.

„Wir merkten, dass Saxburg immer nervöser wurde. Wir haben gekämpft, waren am Ende besser und hätten Saxburg beinahe abgefangen, obwohl wir nur sieben Feldspieler dabei hatten“, so Nicolaisen.

Foto: Karin Riggelsen

Der SV glich 30 Sekunden vor Schluss in Unterzahl noch einmal aus, musste aber sieben Sekunden vor Spielende den Saxburger Siegtreffer einstecken.

Foto: Karin Riggelsen

„Das war ein zerfahrenes Spiel von beiden Seiten, wo beide Abwehrreihen und die Torhüter dominierten. Wir haben am Ende verdient gewonnen, hätten uns aber auch nicht beschweren können, wenn das Spiel unentschieden ausgegangen wäre“, meint Saxburg-Trainer Niels Schmidt: „Wir sind natürlich mit dem Sieg zufrieden, haben aber zu viele Chancen vergeben. Zwei Siebenmeter und einige Tempogegenstöße haben wir nicht genutzt, hinzu kommen vier oder fünf Pfostentreffer.“

Foto: Karin Riggelsen

Die Torschützen:

BBI Saxburg: Jens Christian Styrbæk (5), Morten Bennetzen (4), Jacob Lund (4), Lauritz Iwersen (3), Stefan Andresen (2) und Morten Nissen (1).

SV Tingleff: Torsten Rasmussen (7), Steffen Voltelen (5), Claus Thomsen (3), Christoph Andresen (2) und Christian Lorenzen (1).

Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen

Wort zu Ostern

Torkild Bak
„Energiequellen für Zukunft “