HANDBALL

SønderjyskE stolpert weiter durch die Liga

SønderjyskE stolpert weiter durch die Liga

SønderjyskE stolpert weiter durch die Liga

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
SønderjyskEs Torhüter Kasper Larsen wurde am Sonnabend oft alleine gelassen. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Hellblauen haben gegen die Aufsteiger von Skive am Sonnabend mit 27:28 verloren. Die „kleinen Gegner“ werden SønderjyskE wieder einmal zum Verhängnis.

Die Handballer von SønderjyskE haben am Sonnabend mit 27:28 gegen die Aufsteiger von Skive verloren. Nach der Niederlage gegen Lemvig-Thyborøn ein weiterer Tiefpunkt in der noch jungen Saison.

Ohne Thomas Mogensen und Noah Gaudin fehlte die entscheidende Qualität im Offensivspiel. August Wiger konnte bei seinem Debüt auf dieser Position nicht überzeugen.

Hinzu kamen viele Fehler und schwache Abschlüsse aus dem Rückraum, die Skive immer wieder für schnelle Konter ausnutzte.

Skive war agil in der Abwehr und suchte das Glück in Kontern. Mit Erfolg.

Spielerisch kamen die Gäste gegen die SønderjyskE-Abwehr nicht an, doch letzten Endes reichten die vielen Konter- und Siebenmetertore für den knappen Sieg.

Torhüter Kasper Larsen konnte einem da etwas leidtun. Trotz 15 Paraden musste er wegen der vielen Konter insgesamt 28-mal hinter sich greifen. Den Rest erledigten die vielen Fehlwürfe in SønderjyskEs Offensive.

Spannend blieb es bis zum Schluss, doch SønderjyskE verpasste es wegen der genannten Schwächen, sich entscheidend abzusetzen, als die Hellblauen mit zwei Toren führten.

Skive kam zurück und nahm die beiden Punkte mit.

Mit vier Punkten aus fünf Spielen versinkt SønderjyskE im Mittelmaß – auch wenn Aalborg und Skjern besiegt worden sind.

SønderjyskE – Skive (14:16) 27:28

SønderjyskE: Kasper Larsen, Malthe Kronborg – Andreas Lang (5), Sveinn Johannsson (2), Nikolaj Svalastog (1), Oliver Nøddesbo Eggert (2), Frederik Ladefoged (3), Morten Bjørnshauge, Malthe Damgaard, August Wiger (1), Marcus Dahlin (3), Kristian Stranden (3), Alec Smit (2), Viktor Nevers, Tobias Møller (5/3).

Skive fH: Shadrach-Amie Nsoni, Magnus Brandbyge – Mads-Peter Lønborg (8/1), Matias Damgaard, Malte Justesen (4), Magnus Sønnichsen (1), Andreas Bohl Damgaard, Magnus Haubro Jensen (2), Andreas Søgaard Rasmussen, Tobias Svend Rasmussen (3), Benjamin Holm, Anders Gade (2), Søren Tau Sørensen, Oliver Juhl (3), Nickolei Jensen (5/4).

Siebenmeter 3:7. Zeitstrafen 4:4. Schiedsrichter: Jacob Jæger Pagh/Kalle Thygesen. Zuschauer: 1.842.

Mehr lesen