FUSBALL

Wechsel bestätigt: SønderjyskE lässt „Greko“ ziehen

Wechsel bestätigt: SønderjyskE lässt „Greko“ ziehen

Wechsel bestätigt: SønderjyskE lässt „Greko“ ziehen

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Christian „Greko“ Jakobsen hat seit 2017 über 100 Spiele für SønderjyskE absolviert. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Der torgefährliche Mittelfeldspieler spielt ab der kommenden Saison für den Ligakonkurrenten Lyngby Boldklub.

Die Superligisten von SønderjyskE haben ihren Mittelfeldspieler Christian „Greko“ Jakobsen an den Ligakonkurrenten Lyngby Boldklub verkauft. Dies hat der Verein am Montagabend offiziell bestätigt.

Jakobsens Vertrag wäre am Ende des Jahres ausgelaufen, und SønderjyskE hat die Chance genutzt, aus dem Spielerwechsel noch Kapital zu schlagen.

Laut Aussage des Klubs soll Jakobsen in der Vergangenheit bereits mehrfach den Wunsch geäußert haben, in seine Heimat zurückzukehren zu wollen. Dieser sei ihm nun erfüllt worden.

„Ich bin megafroh. Auf diesen Wechsel hatte ich gehofft, und jetzt ist es passiert. Ich bin wahnsinnig glücklich“, heißt es von Christian „Greko“ Jakobsen auf der Webseite von Lyngby Boldklub.

Christian „Greko“ Jakobsen wurde in zwei seiner drei Spielzeiten Toptorschütze bei SønderjyskE. Der Mittelfeldspieler ist 112-mal für die Hellblauen aufgelaufen und hat dabei 27 Treffer erzielt.

Sein neuer Vertrag bei Lyngby Boldklub läuft bis zum Sommer 2022.

Christian „Greko“ Jakobsen präsentiert sein neues Trikot. Foto: Lyngby Boldklub
Mehr lesen