Fussball

Mads Hvilsom überzeugt beim Fitnesstest

Mads Hvilsom überzeugt beim Fitnesstest

Mads Hvilsom überzeugt beim Fitnesstest

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Mads Hvilsom und Søren Frederiksen bei der ersten Trainingseinheit. Foto: Karin Riggelsen

Die Leichtbauhalle auf dem Haderslebener Stadionfgelände war gut gefüllt, als Fußball-Superligist SønderjyskE am Donnerstagvormittag die Vorbereitungen für die zweite Saisonhälfte in Angriff nahm. 28 Kicker nahmen an der ersten Trainingseinheit teil, so viele wie noch nie zuvor in der SønderjyskE-Geschichte.

Es fehlten lediglich der langzeitverletzte Sakari Mattila, der den Heimaturlaub in Finnland verlängern durfte, sowie der dritte Torhüter, Patrick Born, dessen Vertrag aufgelöst worden ist.
Bis auf seine Torwartkollegen Sebastian Mielitz und Lukas Fernandes mussten alle SønderjyskE-Profis zum Trainingsauftakt den ungeliebten Fitnesstest durchstehen.

Mads Hvilsom zeigte hier, dass er nach einem verkorksten ersten Halbjahr bei SønderjyskE angreifen will. Der Stürmer scheint sich in der Winterpause gut vorbereitet zu haben und setzte sich beim „Bip-Test“ souverän durch.

Einziges neues Gesicht war Søren Frederiksen. Der 28-jährige Sonderburger, der bereits von 2008 bis 2011 für SønderjyskE in der Superliga kickte, ist nach den Stationen FC København, Vejle Boldklub Kolding, AaB, KR Reykjavik und Viborg FF wieder zurückgekehrt.

Der achtfache U21-Nationalspieler ist ein heißer Startelf-Kandidat, auch weil er vielseitig verwendbar ist.

„Wir haben Søren als Mittelfeldspieler geholt. Ich sehe ihn vornehmlich auf der Achter- oder Zehner-Position, wir wissen aber auch, dass er auch als Stürmer, auf der Außenbahn oder als Linksverteidiger spielen kann, so wie er es zuletzt oft bei AaB und Viborg getan hat. Egal, wo er eingesetzt worden ist, hat er seine Sache gut gemacht“, meint SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen.

Mehr lesen