Neue Ausbildung

Informationsveranstaltung für potenzielle Servicekräfte

Informationsveranstaltung für potenzielle Servicekräfte

Informationsveranstaltung für potenzielle Servicekräfte

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Ausbildung wird am 2015 eingeweihten Campus angeboten. Foto: Archiv Elise Rahbek

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Berufsschule „EUC Syd" informiert am Montag, 11. Oktober, über das neue Ausbildungsangebot in Tondern. Nach der Gesellenprüfung können die Kräfte zum Beispiel im Bereich der Raumpflege oder des Tourismus tätig werden.

Wer den Wunsch hat, sich als Servicekraft auszubilden, um unter anderem im Bereich von Schulen oder dem Tourismus tätig zu sein, hat ab 1. November diese Möglichkeit in Tondern.

Nachdem Anfang September verkündet wurde, dass die Ausbildung nach Tondern kommt, blickt die auf dem „Campus Tønder“ angesiedelte Berufsschule „EUC Syd“ mit Erwartung darauf, die ersten Schülerinnen und Schüler für diesen Ausbildungszweig zu begrüßen.

Verschiedene Aufgabenbereiche

Die Ausbildung sei ein Schritt auf dem Weg, um der Branche zukunftsorientiert starke Kompetenzen zu sichern.

Sie erhalten einen gründlichen praktischen und theoretischen Einblick in die Welt der Dienstleistungen. Somit werden sie für Anstellungen zum Beispiel in Pflegeeinrichtungen, Schulen oder im Tourismusgewerbe vorbereitet.

EUC Syd

Zu den Arbeitsaufgaben der ausgebildeten Servicekräfte gehören typisch die Bereiche Raumpflege, Hygiene und leichtere Aufgaben in der Küche. Aber sie bedienen auch Touristen und verrichten leichte Büroarbeiten.

Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Während der zwei bis zweieinhalb Jahre, die die Ausbildung dauert, werden die Lehrlinge in der Schule unterrichtet und machen ein Praktikum in Unternehmen.

Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung.

„Sie erhalten einen gründlichen praktischen und theoretischen Einblick in die Welt der Dienstleistungen. Somit werden sie für Anstellungen zum Beispiel in Pflegeeinrichtungen, Schulen oder im Tourismusgewerbe vorbereitet“, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die Kräfte werden unter anderem für Aufgaben im Bereich des Tourismus geschult. Die Wiedauschleuse in Hoyer (Højer) gehört zu den touristischen Anlauf-Punkten in der Kommune Tondern. Foto: Monika Thomsen

Infotreffen am 11. Oktober

Die Ausbildungsstätte lädt am Montag, 11. Oktober, von 10 bis 11 Uhr im Mehrzwecksaal von EUC Syd am Plantagevej 35 in Tondern zu einer Informationsveranstaltung ein.

Dort gibt es Informationen über den Aufbau der Ausbildung, und es werden persönliche Erlebnisse von Auszubildenden und Arbeitgebern vermittelt.

Lange Anfahrtswege entfallen

Wer aus der Kommune Tondern bislang eine Ausbildung als Servicekraft absolvieren wollte, musste nach Kolding, Esbjerg oder Vejle.

„Daher sind wir so froh, dass wir die Ausbildung nach Tondern holen konnten, damit die langen Anfahrtswege erspart bleiben“, so die Abteilungsleiterin von EUC Syd, Elisabeth Holm, auf Anfrage des „Nordschleswigers“.

Platz für weitere Interessenten

Sie berichtet, dass bereits einige Anmeldungen vorliegen. „Wir hoffen natürlich, dass wir mit unserer Informationsveranstaltung noch bei Weiteren das Interesse wecken können. Der Lehrgang wird aber durchgeführt“, sagt Elisabeth Holm.

Daher sind wir so froh, dass wir die Ausbildung nach Tondern holen konnten, damit die langen Anfahrtswege erspart bleiben.

Elisabeth Holm, Abteilungsleiterin

Erfahrung zahlt sich aus

Die Ausbildungsstätte hofft beim ersten Verlauf auf zehn bis zwölf Auszubildende. Elisabeth Holm weist darauf hin, dass die Lehrzeit verkürzt werden kann, wenn die Lehrlinge älter als 25 Jahre sind und zum Beispiel aus dem Bereich der Raumpflege als ungelernte Kräfte viel Erfahrung mitbringen.

Der Artikel wurde um 14.30 Uhr um die Aussagen der Abteilungsleiterin ergänzt

Mehr lesen