Hoch hinaus

Plan eines dänischen Milliardärs: Kaum Widerstand gegen Wolkenkratzer auf der Geest

Götz Bonsen, SHZ
Brande
Zuletzt aktualisiert um:
Ein (mögliches) Hochhaus in Brande – höher als das Chrysler Building und der Eiffelturm Foto: Foto: Bestseller/handout/Scanpix 2018

New-Yorker Verhältnisse in Jütland: Der Bestseller-Konzern will ein Mega-Hochhaus in sein neues Headquarter pflanzen.

Brande, das ist eine kleine Stadt mitten in Jütland, die mit ihren knapp 7000 Einwohnern kaum größer ist als Glücksburg. In nicht allzu langer Zeit wird sie wohl aus weiter Ferne sichtbar sein. Denn sie bekommt wahrscheinlich einen Wolkenkratzer. Keinen aus Lego, sondern einen echten.

Höher als das Chrysler Building und der Eiffelturm soll es werden, das höchste Bauwerk Dänemarks (bisher sind es die Pfeiler der Hängebrücke über den Großen Belt, 254 Meter). Hinter den Plänen steckt der 1975 dort gegründete heutige Mode-Handelsriese Bestseller, der ein neues Headquarter mit dem Namen „Bestseller Village & Tower“ bauen will – trotz der digitalen Umwälzungen im Handel. Zu dem Konzern, der weltweit 15.000 Angestellte und 2700 Filialen hat, gehören Label wie Jack & Jones und Vero Moda.

Dänemarks zweitreichster Mann und Firmengründer Troels Holch Povlsen plant neben dem 320 Meter hohen Turm einen neuen Stadtteil mit Hotel, Läden und Büroräumen.

Mehr lesen