Politik

Die Kulturministerin tritt zurück

Die Kulturministerin tritt zurück

Die Kulturministerin tritt zurück

Ritzau/hm
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Kultur- und Kirchenministerin Joy Mogensen (Soz.) hat ihren Rücktritt angekündigt. Foto: Ida Marie Odgaard/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Joy Mogensen gibt ihren Ministerposten ab. Sie habe keine Kraft mehr, so die Kultur- und Kirchenministerin in einem Facebook-Beitrag.

Joy Mogensen (Soz.) tritt als Kultur- und Kirchenministerin zurück. Sie habe Regierungschefin Mette Frederiksen (Soz.) mitgeteilt, dass sie ihren Posten aufgeben wolle, so Mogensen auf Facebook. Sie kündigte an, die Politik zu verlassen.

Die Staatskanzlei (statsministeriet) teilte am Montagmorgen mit, dass die bisherige Ausbildungs- und Forschungsministerin, Ane Halsboe-Jørgensen (Soz.), Kultur- und Kirchenministerin wird. Jesper Petersen aus Woyens (Vojens) übernimmt den Posten als Forschungsminister.

Mogensen: Keine Kraft mehr

Sie habe keine Kraft mehr, so Mogensen in ihrem Facebook-Beitrag. Ministerin zu werden, eine Totgeburt zu erleiden und die Corona-Krise in zwei Aufgabenbereichen zu bewältigen, habe Spuren hinterlassen, erklärt die Politikerin.

Sie habe sich in der Politik von der selbstgewählten Regel leiten lassen, diese nur dann zu betreiben, solange sie vollen Einsatz zeigen könne.

Mogensen selbstkritisch

Auch sei sie als Politikerin am erfolgreichsten gewesen, wenn sie Kollegen und Akteure des Gesellschaftslebens um sich gesammelt habe. Als Lokalpolitikerin habe dies funktioniert, als Landespolitikern sei ihr das nicht gelungen. Sie müsse eine Arbeit finden, wo sie wieder Resultate liefern könne.

Mogensen war Bürgermeisterin von Roskilde, nach der Folketingswahl 2019 wurde sie Ministerin.

Ihre Arbeit als Ministerin zog Kritik vor allem vonseiten der Opposition auf sich. Ihr wurde mangelnder Einsatz in ihren Aufgabengebieten in der Corona-Krise vorgeworfen. Zuletzt wurde ihr fehlendes Engagement gegen die anhaltenden Corona-Restriktionen in den Kirchen des Landes angekreidet.

Joy Mogensen ist wieder schwanger. Mit Hinweis auf die Totgeburt vor zwei Jahren teilte sie mit, sie wolle sie sich zu ihrer Schwangerschaft nicht weiter äußern.

Mehr lesen