Schule

Schulstart am DGN mit und trotz Corona

Schulstart am DGN mit und trotz Corona

Schulstart am DGN mit und trotz Corona

Denise Dörries
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Auch Jens Mittag bereitet sich aktuell auf das neue Schuljahr unter den Corona-Regeln vor. Foto: Karin Riggelsen

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, und das neue Schuljahr wartet schon auf die Schüler. Doch wie sieht die Situation wegen des Coronavirus aus? „Der Nordschleswiger“ hat sich beim Schulleiter des DGN, Jens Mittag, erkundigt.

Bald klingeln die Schulglocken wieder, denn die Sommerferien sind allmählich vorbei. Am 12. August startet das Deutsche Gymnasium für Nordschleswig (DGN) ins neue Schuljahr. Das Coronavirus, das den Schulalltag schon vor den Ferien auf den Kopf gestellt hat, bleibt aktuell und begleitet die Schüler und Lehrer weiterhin.

Schuljahresplanung mit Corona

Unter Vorgaben, wie Abstandregelung und dem Verwenden von Desinfektionsmittel, starten die Schüler ins neue Jahr. „Wir wollen das Schuljahr so normal wie möglich gestalten“, erzählt Jens Mittag zur Planung des neuen Schulalltags. Mittag erklärt, dass situationsbedingt entschieden werden muss, wenn sich die Lage rund um das Coronavirus verschlechtert.

Das DGN hat sich viele Gedanken zur Vorbeugung von Covid-19 gemacht. Zum einen möchte man gleichbleibende Gruppen schaffen, um so die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, zum anderen werden Schüler mit Symptomen direkt nach Hause geschickt. „Wenn kranke Schüler von einem Lehrer nach Hause geschickt werden, dann bekommen sie virtuellen Unterricht“, versichert Jens Mittag.

Der Abstand stellt ein Problem dar

Auch die Abstandsregelungen sind ein großes Thema für das kommende Schuljahr. „Die Abstandsregeln gelten für alles, außer für den Unterricht“, berichtet Jens Mittag. Weiter erzählt er, dass es schwer sei, in den Unterrichtsräumen einen Meter Abstand zu halten. Klassen- oder Schulfeste können natürlich nur unter Wahrung des Sicherheitsabstandes gefeiert werden.

Momentan ist kein virtueller Unterricht im Stundenplan vorgesehen. Auch hier betont Jens Mittag, dass situationsbedingt entschieden werden muss und sich der Schulalltag wieder verändern kann, wenn sich die Lage verschlechtert.

Zum neuen Schuljahr begrüßt das DGN 63 neue Schüler. Diese werden in Achtergruppen in Empfang genommen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Es geht nicht einfach weg“