Handball

BBI Saxburg verschafft sich Luft zum Abstiegsplatz

BBI Saxburg verschafft sich Luft zum Abstiegsplatz

BBI Saxburg verschafft sich Luft zum Abstiegsplatz

Esbjerg
Zuletzt aktualisiert um:
Martin Boyschau erzielte trotz Manndeckung 13 Tore. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Anfangsphase verschlafen haben die Jütlandserie-Handballer von BBI Saxburg, doch acht Tore in Folge haben die Saxburger auf die Siegerstraße gebracht.

Die Jütlandserie-Handballer der Spielgemeinschaft BBI Saxburg haben im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten IF 92 Esbjerg einen am Ende klaren 34:29-Sieg gefeiert und sind auf den dritten Tabellenplatz geklettert, mit drei Punkten Vorsprung auf das Schlusslicht.

Anfangs sah es allerdings danach aus, dass die beiden Mannschaften in der Tabelle die Plätze tauschen würden, denn nach zwölf Minuten lagen die Gastgeber mit 8:3 vorne.

„Wir haben die Anfangsphase verschlafen, die Deckung stand schlecht und wir lagen klar hinten, aber wir haben Spiel und Gegner in den Griff bekommen“, berichtet Co-Trainer Niels Schmidt.

Die Saxburger erzielten acht Tore in Folge und konnten in der zweiten Halbzeit den Vorsprung ausbauen.

„Wir hätten auch höher gewinnen können, waren aber mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter nicht einverstanden“, so Niels Schmidt, der aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung Martin Boyschau, Stefan Andresen und Torwart Christian Steinbeck hervorhebt.

Stefan Andresen übernahm viel Verantwortung und kurbelte das Saxburger Spiel an, als Martin Boyschau in Manndeckung genommen wurde.

Martin Boyschau (13), Frank Andresen (6), Esben Nielsen (5), Jens Hansen (3), Casper Thuskjær Schmidt (2), Jacob Lund (2), Jacob Hansen (1), Stefan Andresen (1) und Morten Bennetzen (1) erzielten die Tore.

Mehr lesen