Handball

KIF Kolding angelt sich Torben Petersen

KIF Kolding angelt sich Torben Petersen

KIF Kolding angelt sich Torben Petersen

Kolding
Zuletzt aktualisiert um:
Torben Petersen (rechts) im Duell mit SønderjyskE-Handballer Aaron Mensing. Foto: Timo Battefeld/JV

Nach sechs Jahren bei Århus Håndbold hat Torben Petersen einen neuen Klub gefunden. Der ehemalige TMT-Handballer wird zur neuen Saison bei KIF Kolding anheuern.

Der dänische Rekordmeister versucht nach einigen turbulenten Jahren mit einem drohenden Konkurs und Abstieg wieder Fuss zu fassen und hat für die kommende Saison einen torgefährlichen Rückraumspieler verpflichtet. Torben Petersen kommt von Århus Håndbold und hat in Kolding einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

„Ich habe von Ulf (Trainer Ulf Sivertsson, d. Red.) einen guten Eindruck bekommen, und auch von seiner Spielweise, die gut zu mir passen wird. Ich denke, das ist für meine Entwicklung förderlich“, sagt Torben Petersen: „Ich freue mich darauf, meinen Beitrag zu leisten, damit KIF in der Tabelle weiter nach oben klettern kann, wo KIF hingehört.“

Der 26-Jährige, der aus Osterby bei Hoyer stammt, kam im Sommer 2014 von Odder Håndbold zu Århus Håndbold, nachdem er ein Jahr zuvor TM Tønder verlassen hatte.

„Torben hat sich über einen längeren Zeitraum zu einem Leistungsträger in der dänischen Liga entwickelt“, meint KIF-Direktor Christian Phillip: „Wir freuen uns auf seine Qualitäten in den kommenden Spielzeiten, wo er dazu beitragen soll, dass KIF sich der Spitze des dänischen Handballs wieder nähert.“

Mehr lesen