Handball

Dänemark im Schongang zum Sieg

Dänemark im Schongang zum Sieg

Dänemark im Schongang zum Sieg

Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Johan Hansen hatte einen guten Tag beim Sieg gegen Saudi Arabien erwischt. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Die dänische Handball-Nationalmannschaft hat sich mit dem 34:22-Sieg gegen Saudi-Arabien bei der WM vorzeitig für die Hauptrunde qualifiziert.

Drei Spiele, drei Siege lautet die momentane Ausbeute für die dänische Nationalmannschaft bei der Handball-WM in Dänemark und Deutschland. Damit legt sich Dänemark mit sechs Punkten an die Spitze der Gruppe C punktgleich mit Norwegen.

Der Sieg gegen Saudi-Arabien war nicht ganz so spielerisch überzeugend wie die Spiele gegen Chile und Tunesien. Aber National-Trainer Nikolaj Jacobsen schonte einige Spieler und gab anderen eine Chance, sich zu beweisen. Andreas Zachariassen, Magnus Landin, Johan Hansen und auch der frisch gebackene Vater Nikolaj Øris waren sicherlich die Auffälligsten im dänischen Spiel.

Mit seinen vier Toren war Johan Hansen nicht zufrieden. "Ich bin nicht ganz mit meiner Leistung zufrieden, aber am Mittwoch geht es gegen Österreich, da kann ich vielleicht etwas besser spielen. "

MIt Niklas Landin, Rasmus Lauge af der Bank und Mikkel Hansen nur als Siebenmeter-Vollstrecker begann Nikolaj Jacobsen mit einem B-Team. Es lief nicht alles so rund, wie es sich der Trainer vorgestellt hatte. Dazu kam die sehr langsame Spielweise der Spieler aus Saudi-Arabien.

Spielmacher Rasmus Lauge hatte für einige der im Spiel gezeigten Konzentrationsschwächen eine ehrliche Antwort bereit.

"Unsere Gedanken kreisten wohl schon um andere Spiele. Selbst mit einer Hand auf dem Rücken konnten wir sie schlagen und das ist ja schön. Das sind zwei Punkte und morgen geht es weiter".

In der 34. Minute beim Stand von 18:16 schickte Nikolaj Jacobsen Niklas Landin ins Tor, da Jannik Green einige leichte Bälle nicht hat festmachen können. Gleichzeitig kamen Mikkel Hansen und Rasmus Lauge aufs Feld und sorgten für die nötige Konzentration und Steigerung. Denn fünf Minuten später stand es schon 23:17.

Schnell konnten sie die Führung zweistellig gestalten und ganz in Ruhe den Sieg in der Boxen Arena in Herning nach Hause fahren.

Wichtiger als die Höhe des Sieges war, dass sich keiner der dänischen Spieler unmittelbar verletzte.

Am Mittwoch ab 20.45 Uhr geht es für das dänische Team gegen Österreich.

Dänemark - Saudi Arabien (17:11) 34:22

Die Torschützen für Dänemark: Jannik Green, Niklas Landin - Magnus Landin (7), Nikolaj Ø. Nielsen (5), Anders Zachariassen (5), Nikolaj Markussen (4), Johan Hansen (4), Mikkel Hansen (3), Lasse Svan (2), Rasmus Lauge (1), Simon Hald (1), Mads Mensah (1) und Morten Olsen (1).

Mehr lesen