Königinbesuch

Blumenmädchen und Turnerinnen: Vorfreude und Schmetterlinge im Bauch

Blumenmädchen und Turnerinnen: Vorfreude und Schmetterlinge im Bauch

Blumenmädchen und Turnerinnen: Vorfreude und Schmetterlinge

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Ditte (l.) und Lærke (v.) treten mit vier weiteren Mädchen vor Königin Margrethe auf. Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Maja und Frida werden Königin Margrethe mit Blumen auf dem Markt in Tondern empfangen. Rhythmische Gymnastik präsentieren Ditte und Lærke mit ihrem Team.

Wenn Königin Margrethe Sonnabend, 6. August, auf dem Markt in Tondern ankommt, wird sie von Maja Uggerholt Eriksen und Frida Sofie Terp mit einem rot-weißen Blumenstrauß empfangen.

Es gab eine lange Anlaufzeit für diese Aufgabe, da die beiden Elfjährigen aus Tondern und Toft bei Tondern bereits bei dem geplanten Besuch der Königin 2020 eine Vorfrage aus dem Rathaus erhielten.

„Das ist spannend“, sagen Maja und Frida in froher Erwartung an ihren großen Tag. Die zwei Mädchen, die sich nicht kennen, waren beide davon ausgegangen, dass die Sache nach der damaligen coronabedingten Absage gelaufen gewesen sei.

Knicksen und die Königin anschauen

Für die zwei kommenden Sechstklässlerinnen von der Tønder Grundskole (Maja) und der deutschen Ludwig-Andresen-Schule (Frida) ist das Überreichen des Blumenstraußes, das sie gemeinsam machen, der Höhepunkt. Sie haben das Knicksen geübt und erfahren, dass es wichtig ist, die Monarchin anzuschauen.

Nach Anleitung der kommunalen Fachbereichsleiterin Carina Scheelke fühlen sie sich für die Aufgabe gut gerüstet.

Somit gibt es für sie einen krönenden Abschluss der Sommerferien und sie werden anschließend in ihren Klassen einiges zu erzählen haben.

Für Maja und Frida steht am Sonnabend Teamwork auf dem Programm. Foto: Monika Thomsen

Auch für die Mütter wird es ein spannender Tag

Wenn sie am Sonnabend knicksen, wird dies in neuen Kleidern und weißen Sneakers der Fall sein.

Für ihre Mütter, die Stadtratspolitikerinnen Louise Thomsen Terp (Schleswigsche Partei) und Anita Uggerholt Eriksen (Tønder Listen) geht es anschließend im Eilschritt zum Rathaus, wo sie der Königin vorgestellt werden.

„Das ist ein spannender Tag und es ist etwas surreal, dass es jetzt so weit ist“, sagt Louise Thomsen Terp. „Es ist ganz fantastisch“, freut sich auch Anita Uggerholt Eriksen.

Anita Uggerholt Eriksen (v. l.) und Louise Thomsen Terp mit ihren Töchtern Foto: Monika Thomsen

Rythmische Gymnastik

Zu den sechs jungen Mädchen, die unter dem Titel „De sønderjyske piger“ auf dem Markt mit rhythmischer Gymnastik auftreten, gehören Lærke Køpp Lauridsen aus Tondern und Ditte Marie Terp aus Toft bei Tondern.

Es handelt sich bei den zwei 13-jährigen Freundinnen um zwei erfahrene Turnerinnen, die viele Gymnastikvorführungen bestritten haben. „Das ist wirklich sehr spannend“, sagt Lærke zum Auftritt vor Königin Margrethe.

„Es ist aber etwas ganz anderes, da wir im Gegensatz zu sonst nur eine kleine Gruppe sind. Da ist man schon nervös, etwas verkehrt zu machen“, sagt Ditte, während Lærke bestätigend nickt. Bei der Königin handele es sich ja um eine wichtige Persönlichkeit.

Rhythmik auf dem Kopfsteinpflaster Foto: Jane Rahbek Ohlsen

„Ja, wir werden viele Schmetterlinge im Bauch haben“, sagen sie am Tag vor der großen Premiere. Dieser stand ganz im Zeichen des Trainings und der Generalprobe. Die Mädchen werden in Anlehnung an den Besuch vom Großvater von Königin Margrethe, König Christian X., im Juli 1920 in Tondern, weiße Kleider tragen.

Die beiden sind die ältesten in der Truppe in Regie von “Toftlund Idrætsfornening", mit zwei Mädchen aus Arrild und zwei aus Branderup. Sie freuen sich am meisten darauf, die Königin zu sehen.

„Das ist wirklich etwas ganz Besonderes und eine große Sache“, sind sie sich einig.

Lærke hat der Königin kürzlich vom Wasser aus zugewinkt, als sie in Apenrade (Aabenraa) mit der Dannebrog anlegte. Nach den Sommerferien fängt Ditte in der achten Klasse der Ludwig-Andresen-Schule an und Lærke geht in die achte Klasse von Overbygningsskolen in Tondern.

Das Programm

  • 10 Uhr: Empfang auf dem Markt
  • 10.30 Uhr Kutschfahrt durch Tondern
  • 10.55 Uhr. Offizieller Empfang im Rathaus
  • 11.40 Uhr: Besichtigung der Ausgrabungen an der Hafenfront auf der Schiffbrücke
  • 12 Uhr: Die Kommune Tondern lädt zum Frokost im Hotel Tønderhus ein
  • 13.30 Uhr: Besuch an der Designnachschule in Hoyer
  • 14.25 Uhr: Besuch der Mühle in Hoyer
  • 15.35 Uhr: Besuch im Marsk Camp
  • 16.35 Uhr: Ankunft der Königin auf der Dannebrog
  • 19 Uhr: Die Gäste gehen an Bord
  • 21 Uhr: Die Gäste gehen von Bord
  • 21 Uhr: Gemeinsames Singen am Hafen
  • 21.30 Uhr: Die Königin geht von Bord
Mehr lesen