Blaulicht

Flensburg: 14 illegale Einreisen aus Dänemark an einem Wochenende

dpa
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Der Bahnhof in Flensburg Foto: Benjamin Nolte/dpa

Die Männer, Frauen und Kinder im Alter von ein bis 45 Jahren kamen in Zügen aus Dänemark.

Die Bundespolizei hat bei Kontrollen am Flensburger Bahnhof 14 unerlaubte Einreisen in Zügen aus Dänemark festgestellt. Es habe sich dabei um Frauen, Männer und Kinder aus Afghanistan, Marokko, Somalia und dem Iran im Alter von ein bis 45 Jahren gehandelt, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Montag mit.

Sie wurden nach Festellung der Identität und der Prüfung der Einreisevoraussetzungen an die zuständigen Ausländerbehörden beziehungsweise an eine Jugendeinrichtung übergeben. Nach Angaben des Bundespolizeisprechers ist es zuletzt selten gewesen, dass an einem Wochenende im Bereich Flensburg mehr als zehn illegal Eingereiste aufgegriffen wurden.

Mehr lesen