Handball

Nationaltrainer fordert Disziplin und Geduld

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Nantes
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Es wartet alles andere als eine leichte Aufgabe auf die dänischen Handballerinnen, wenn sie am Montag ab 18 Uhr im zweiten Hauptunden-Spiel der Europameisterschaft in Frankreich auf Olympiasieger Russland treffen und unbedingt einen Sieg einfahren müssen, um die kleine Halbfinalchance am Leben zu halten.

„Russland ist im Tempogegenstoß die beste Mannschaft, gegen die wir gespielt haben. Deswegen müssen wir mit Disziplin und Geduld spielen, um dem Gegner nicht zu viele Chancen herzuschenken“, meint Nationaltrainer Klavs Bruun Jørgensen: „Wir müssen hin und wieder mal die Luft anhalten, auch mal auf die schnelle Mitte oder einen Tempogegenstoß verzichten. Wir müssen im Spielaufbau behutsam mit dem Ball umgehen.“

Der Nationaltrainer freut sich, dass nach drei Ruhetagen die gute Stimmung zurückgekehrt ist.

Mehr lesen