Handball

Klavs Bruun ärgert sich über knappe Niederlage

Klavs Bruun ärgert sich über knappe Niederlage

Klavs Bruun ärgert sich über knappe Niederlage

Oslo
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Lise Åserud/Ritzau Scanpix

Eine ansprechende Leistung zeigten Dänemarks Handballerinnen zum Auftakt der EM-Generalprobe in Norwegen. Dennoch verlor Dänemark das erste Spiel beim Møbelringen Cup in Norwegen gegen Weltmeister Frankreich mit 20:22.

„Ich hätte schon gerne gewonnen oder unentschieden gespielt, aber ansonsten war es okay. Wir haben viele der Lösungen gefunden, die wir gesucht hatten“, so Nationaltrainer Klavs Bruun Jørgensen: „Wir haben zu viele Torchancen vergeben, und ich finde nicht, dass wir uns nach einer Niederlage zu sehr freuen sollten, aber ich bin eigentlich recht zufrieden.“

Die dänische Handball-Nationalmannschaft war nach einem 10:11-Pausenrückstand in der zweiten Halbzeit mit 15:20 in Rückstand geraten, kämpften sich aber wieder heran und hatten einen Punktgewinn vor Augen, als Nadia Offendal zwei Minuten vor Schluss per Siebenmeter auf 20:21 verkürzte. Eine Hinausstellung für Stine Bodholdt nutzten die Französinnen allerdings aus, um mit dem 22:20 den Sack zuzumachen.

Kristina Jørgensen (5), Nadia Offendal (3), Lærke Nolsøe Pedersen (2), Kathrine Heindahl (2), Anne Cecilie de la Cour (2), Mie Højlund (2), Anne Mette Hansen (1), Fie Woller (1), Mathilde Hylleberg (1) und Trine Østergaard (1) erzielten die Tore für die dänische Auswahl, die am Sonnabend auf Norwegen und am Sonntag auf Ungarn trifft. Die EM beginnt am 30. November mit der Partie gegen Schweden.

Mehr lesen