Fussball

FC Midtjylland verhindert dänisches Fiasko

FC Midtjylland verhindert dänisches Fiasko

FC Midtjylland verhindert dänisches Fiasko

Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Alle drei dänischen Vereine schienen in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League auf der Strecke zu bleiben, doch der FC Midtjylland hat ein komplettes Fiasko verhindert. Alexander Sørloth erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer gegen Arka Gdynia und schickte seinen Klub in die Playoffrunde zur Europa League.

Alle drei dänischen Vereine schienen in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League auf der Strecke zu bleiben, doch der FC Midtjylland hat ein komplettes Fiasko verhindert. Alexander Sørloth erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer gegen Arka Gdynia und schickte seinen Klub in die Playoffrunde zur Europa League.

Der FC Midtjylland hatte im Hinspiel in Polen bereits 2:1 geführt, kassierte aber in der Nachspielzeit noch das Gegentor zur 2:3-Niederlage gegen Arka Gdynia. Die Lage wurde noch schlechter, als die Polen eine Standardsituation in der 59. Minute zur 1:0-Führung nutzten. Neue Hoffnung kam durch ein polnisches Eigentor auf. Der FCM musste bis zur dritten Minute der Nachspielzeit warten, als der eingewechselte Alexander Sørloth den dänischen Meister von 2015 erlöste.

Brøndby IF war im Hinspiel vor eigenem Publikum gegen Hajduk Split über ein torloses Unentschieden nicht hinaus gekommen und musste nach einer Stunde des Rückspiels nach einem Doppelschlag der Kroaten die Felle davon schwimmen sehen. Der dänische Vizemeister verlor 0:2 und musste die Segel streichen.

Lyngby Boldklub ist nicht überraschend ausgeschieden. Der Tabellendritte der vergangenen Superliga-Saison hatte im Hinspiel in Russland FK Krasnodar düpiert und erst in der Nachspielzeit das Gegentor zur 1:2-Niederlage kassiert, doch im Rückspiel wurden die Hoffnungen auf eine Sensation schnell zunichte gemacht. Der russische Erstligist führte nach 22 Minuten bereits mit 2:0. Mikkel Rygaard verkürzte noch einmal, doch die Luft war raus. Lyngby verlor letztendlich mit 1:3.

Mehr lesen