Tour de France

Asgreen vom Mann der Stunde geschlagen

Asgreen vom Mann der Stunde geschlagen

Asgreen vom Mann der Stunde geschlagen

nlm
Pau
Zuletzt aktualisiert um:
Julian Alaphilippe holt vor dem jubelnden französischen Publikum seinen zweiten Tagessieg nach der 3. Etappe. Foto: Scanpix

Der dänische Meister im Einzelzeitfahren zeigte eine starke Leistung, doch an Julian Alaphilippe führte auch bei der 13. Etappe der Tour de France kein Weg vorbei.

Beim Einzelzeitfahren der Tour de France schien Kasper Asgreen lange um den Sieg mitkämpfen zu können. Der schnellste dänische Fahrer des Tages war bei der 13. Etappe einer der ersten Fahrer, der auf der 27,2 Kilometer langen Strecke an den Start ging. 90 Minuten blieb Asgreen der Fahrer mit der schnellsten Zeit, doch der dänische Meister landete letztlich auf dem achten Platz. 52 Sekunden schneller war der französische Gesamtführende Julian Alaphilippe, der das Zeitfahren mit einer Zeit von 35 Minuten vor dem britischen Vorjahressieger Geraint Thomas und dem Belgier Thomas de Gendt für sich entschied. Jakob Fuglsang landete auf dem 12. Platz mit einem Rückstand von einer Minute und sieben Sekunden auf den Quick-Step-Fahrer im "Gelben Trikot".

Die Top-Zehn der Gesamtwertung:

1. Julian Alaphilippe
2. Geraint Thomas + 1'26
3. Steven Kruijswijk + 2'12
4. Enric Mas + 2'44
5. Egan Bernal + 2'52
6. Emanuel Buchmann + 3'04
7. Thibaut Pinot + 3'22
8. Rigoberto Uran + 3'54
9. Nairo Quintana + 2'55
10. Adam Yates + 3'55

13. Jakob Fuglsang + 4'29

Mehr lesen