Spatenstich

Multisaal ein großes Plus

Multisaal ein großes Plus

Multisaal ein großes Plus

Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Zeichnung der neuen Multihalle. Foto: Zeni Arkitekter

Am 3. September wird der erste Spatenstich für den neuen Ahlmannsparken in Gravenstein gesetzt.

Gravensteins Kultur- und Vereinsleben erhält eine neue Versammlungsstätte Ahlmannsparken. Am 3. September um 16 Uhr werden Bürgermeister Erik Lauritzen (Sozialdemokraten), Vizebürgermeister Stephan Kleinschmidt (SP) und derDirektor der Baufirma SIB, Hans Christian Jensen, ein paar Worte an die Anwesenden richten und anschließend die Spaten in die Erde drücken. Ahlmannsparken wird mit einem neuen Multisaal ausgestattet.

Bei dem ersten Spatenstich werden Angestellte der Bibliothek mithilfe von Plakaten und Bildern zeigen, wie das heute stark frequentierte Gebäude einmal aussehen wird. Das Bauprojekt wird 21,5 Millionen Kronen kosten.
Der neue Ahlmanssparken soll ein Haus für jedes Alter werden – ein neuer Rahmen für Veranstaltungen der Kultur, Sport und anderen alternativen Freizeitaktiväten. Vorgesehen ist ein einzigartiger Treffpunkt mit Erlebnissen und Aktivitäten für Jung und Alt.

Im Gesamtplan gibt es den Multisaal für Vorträge, Kino, Tanz, Feiern und Treffen, eine zweite Halle mit Kletterwand, Ballspielen und Sprunggraben und eine Erweiterung der Bibliotheksabteilung. Außerdem sind ein neuer Haupteingang sowie Café und Kiosk geplant. Nicht zuletzt der Multisaal an der Straße wird dem Gebäude ein modernes architektonisches Aussehen verleihen.

Das heutige Ahlmannsparken wurde 1979 gebaut. Einst ein visionäres und modernes Gebäude, so erfüllt Ahlmannsparken schon längst nicht mehr die Anforderungen der Nutzer.

Soll der Gesamtplan des Gråsten Forum verwirklicht werden, werden weitere Kosten in Höhe von 10 Millionen Kronen hinzukommen.

Mehr lesen