Covid-19

Forscher: Pandemie ist noch vor Frühlingsbeginn beendet

Forscher: Pandemie ist noch vor Frühlingsbeginn beendet

Forscher: Pandemie ist noch vor Frühlingsbeginn beendet

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Dänische Forscher sind sich sicher, dass die Corona-Pandemie aufgrund der aktuell hohen Infektionszahlen sehr schnell an Fahrt verlieren wird. Foto: Kent Rasmussen/Gonzales Photo/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Eine Kombination aus vielen Infizierten und milden Krankheitsverläufen führt dazu, dass die Pandemie innerhalb eines Monats abebben kann, meinen Experten.

Die Corona-Pandemie könnte in Dänemark noch vor Frühlingsbeginn vorbei sein.

Dieser Meinung sind einige Corona-Forscher.

Eine von ihnen ist Lone Simonsen, Pandemie-Forscherin an der Universität Roskilde.

„Anhand meiner Erfahrungen aus anderen historischen Pandemien bin ich mir ziemlich sicher, dass wir mit dem Kommen von Omikron in die Endphase gehen, in der der aktuellen Corona-Pandemie die Puste ausgehen wird, bevor der Frühling da ist“, so Simonsen zu „Politiken“.

Hohe Infektionszahlen helfen

Rekordhohe Infektionsraten mit Corona geben vielen Infizierten Immunität. Dies könne unter anderem dazu führen, dass die Corona-Pandemie schnell abebbe.

Laut Lone Simonsen ist es die sehr ansteckende Omikron-Variante, die vielen Bürgerinnen und Bürgern derzeit eine natürliche Auffrischungsimpfung gibt, wie die Forscherin sagt.

Sie schätzt, dass bis Ende Januar jeder Zweite im Land eine Corona-Infektion gehabt haben wird und Dänemark damit insgesamt eine Herdenimmunität erreicht.

Zustimmung von Kollegen

Sowohl Jens Lundgreen, Professor an der Universität Kopenhagen, als auch Søren Riis Paludan, Professor an der Universität Aarhus, stimmen der Vorhersage von Lone Simonsen zu.

Auch sie schätzen, dass Corona die öffentliche Gesundheit sehr schnell nur noch geringfügig belasten wird. Zum Teil, weil Corona aufgrund von Mutationen wie Omikron sowie höheren Impfraten weniger tödlich ist, zum Teil auch, weil immer mehr immun werden.

Lone Simonsen glaubt, dass man sich frühere Pandemien ansehen sollte, wenn man verstehen möchten, wie sie funktionieren.

Sie sagt, dass historische Grippepandemien normalerweise zwischen zwei und fünf Jahre andauern und in zwei bis vier großen Wellen auftreten.

Mehr lesen